Eine Familie

Eine Fa
milie

von Tracy Letts / Regie Antú Romero Nunes

Der gescheiterte Dichter und Trinker Beverly verschwindet, um sich das Leben zu nehmen. Aus Sorge um ihren Mann schart Violet ihre Schwester, ihre drei Töchter und deren Familien um sich. Eine Familie kommt zusammen, und alle versuchen, den Blick auf das Wesentliche nicht zu verlieren. Als die Nachricht vom ertrunkenen Vater eintrifft, entfacht sich ein Lauffeuer psychischer Extremzustände. Vollgedröhnt mit mother’s little helpers, rechnet Violet mit ihren Töchtern und deren Lebensumständen ab.

„Eine Familie“ zeigt ein modernes westliches Mittelschichts­-Panorama in höchster Konzentration: Menschen zwischen Generations­ und Statusfragen, zwischen Emanzipation, Midlife-­Crisis, enttäuschten Erwartungen und nie gelösten Familienkonflikten und Abhängigkeiten. Der US-­amerikanische Schauspieler und Dramatiker Tracy Letts wird für sein
well-made-play 2008 mit dem Pulitzer­-Preis und dem Tony Award ausgezeichnet.

Thalia­-Hausregisseur Antú Romero Nunes widmet sich diesem Theatergenre mit „Eine Familie“ zum ersten Mal.

 

Dauer 3:35h, inklusive Pause
Premiere 23. Februar 2019, Thalia Theater
PRESSESTIMMEN

Nunes also wagte, und er gewann.“ - Stefan Grund, Die Welt online, 24.02.2019

 

„Im schummrigen Licht werfen große Frauenfiguren ihre Schatten.“ - Stefan Forth, nachtkritik.de, 24.02.2019

 

„Karin Neuhäuser ist das Zentrum dieses weiblich bestimmten Irrenhauses, und sie ist in Hochform. Die ebenfalls grandiose Cathérine Seifert als ihre zunächst patent wirkende Tochter Barbara steht ihr darin in nichts nach. Auch die übrigen Parts sind famos besetzt. Der Abend ist ein Fest für die Schauspieler.“ - Maike Schiller, Hamburger Abendblatt, 25.02.2019

  

„Richtig klasse!“ - Heiko Kammerhoff, Hamburger Morgenpost, 25.02.2019

 

Weitere Pressestimmen
Foto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin Smailovic
Ausgewählte Kommentare
Es war für mich ein Wunderwerk
Das Bühnenbild war so ganz nach meinem Geschmack. Treppe - Türen - 2 Etagen.Ein ständiges Kommen und Gehen doch was neu für mich "Verweilen" der Schauspieler. Es war überall was los.

Zu den Schauspielern.
Alle wie sie da sind haben mich fasziniert . Jeder oder Jede haben sich begeistert eingebracht.
Ich komme aus einer Großfamilie und sehe in diesem Stück ein Spiegelbild.

Allein die Überschrift gab mir den Ansporn an einem Sonnabend Nachmittag ins Theater zu gehen.
Ich wüsste nicht wie man dieses Thema noch besser auf die Bühne bringen könnte.

Vielen Dank an ALLE
Elmenhorst Jesn, 14.04.19
Grandioser Theaterabend, wie eigentlich alle Nunes-Inszenierungen. Karin Neuhäuser verdient für ihre wahnsinnig intensive und dichte Darstellung nicht weniger als die diesjährige Auszeichnung 'Schauspielerin des Jahres' bei Theater Heute. Auch Sylvana Seddig bei ihrem körperlich präzisen und eindrucksvollem Spiel zuzuschauen, ist (wie auch in 'Maria') eine totale Augenweide. Bühnenbild klasse! Musik passend. Chapeau an alle Beteiligten auf und hinter der Bühne!
LENze Stephan, 06.05.19
MEIN KOMMENTAR
KOMMENTAR
ABSCHICKEN

Mit dem Versenden dieses Kommentarformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Veröffentlichung Ihres Beitrags. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Ihr Beitrag und Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentarfunktion. Über die Kommentarspalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Kartentelefon unter 040. 32 814 – 444 oder die E-Mail¬Adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.