Klima-Trilogie

Klima-T
rilogie

paradies fluten. / paradies hungern. / paradies spielen. / von Thomas Köck
Einrichtung für die Bühne
Franziska Autzen

Der Kautschukboom im 19. Jahrhundert prallt auf das Schicksal einer Tänzerin im Heute. Sie praktiziert die kapitalistische Logik der Selbstoptimierung auf wahnwitzige Weise. Die Einsamkeit eines Mannes erregt das Misstrauen seines Nachbarn, bis dieser die Polizei auf ihn hetzt. Ein Zug fährt ungebremst durch Europa. Die Geschichten seiner fünf Passagiere überkreuzen sich in einem raum- und zeitübergreifenden Albtraum. Und in China machen sich ein Mann und eine Frau auf den Weg, um illegal in Italien einzuwandern, wo sie die gleichen Arbeitsbedingungen vorfinden wie zuhause: „Made in Italy“.


Die Klima-Trilogie erzählt von der Ausbeutung von Mensch und Natur im 21. Jahrhundert. Sie endet in der Vereinzelung angesichts des Verlusts gesellschaftlicher Utopien. Mit großen Metaphern, überraschenden Assoziationen und viel Humor begegnet Thomas Köck unserer größten globalen Herausforderung: dem Klima. Der junge österreichische Autor wurde mehrfach für die „Klima-Trilogie“ ausgezeichnet – zuletzt mit dem Mülheimer Dramatikerpreis, den er auch 2019 für sein jüngstes Stück „atlas“ erhält.

 

#climate
#migration

 

Marathon, Szenische Lesung
Das Ensemble des Thalia Theater liest und spielt alle drei Teile hintereinander. Kommen und Gehen ist jederzeit möglich.

 

24. Januar 2020, Nachtasyl

MEIN KOMMENTAR
KOMMENTAR
ABSCHICKEN

Mit dem Versenden dieses Kommentarformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Veröffentlichung Ihres Beitrags. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Ihr Beitrag und Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentarfunktion. Über die Kommentarspalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Kartentelefon unter 040. 32 814 – 444 oder die E-Mail¬Adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.