Der Sturm

Der Sturm
A Lullaby for Suffering
nach William Shakespeare
Deutsch von Frank-Patrick Steckel
Regie Jette Steckel

Foto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin Smailovic
Vorstellungen
Mi,27.06.201819:30 - 21:50 UhrKaufen
Pressestimmen zu Der Sturm. A Lullaby for Suffering
Videos

Kommentare

Eine Inszenierung, die den Mut hat, sich politisch abseits von Mainstream und Party zu positionieren. Dabei blickt sie entschieden in die Zukunft, nicht in die Vergangenheit. Das ist selten genug, danke dafür!
Isabelle McEwen, 13.06.18

Ein Theaterabend, der viele Überraschungen bringt - Originaltext und englische Texteinlagen, Spannung und Besinnlichkeit, Musik und Stille und ein überzeugendes Bühnenbild. Jette Steckel hat viele Ideen gut inszeniert, aber insgesamt waren es für mich zu viele Effekte und Überraschungen. Vieles wurde angerissen und angedeutet, aber leider nicht ausgeführt. Das Stück ist sehr herausfordernd und wird leider ohne Pause aufgeführt.
Kreative und interessante Elemente werden von überzeugenden Schauspielern gezeigt. Mit Shakespeares Sturm hatte es aber nur wenig zu tun.... Schade!
Katharina Schnell, 02.05.18

Spannend, dass so viel Englisch gesprochen wird...eine echte Herausforderung! Und noch spannender die fantastische Musik dazu! Und: der politische Bezug zum Untergang Europas - d a s verstehe ich als echten Shakespeare!
Caroline Schönfeldt, 06.03.18

Einer der Höhepunkte in 20 Jahren Thalia-Abo! Eine großartige Barbara Nüsse. Theater für alle Sinne. Bühnenbild , Musik, Schauspieler und Inszenierung haben uns begeistert! Auf Inszenierungen von Jette Steckel freuen wir uns besonders- So soll Theater heute sein!
Ulrich Pieper, 04.03.18

A lullaby of suffering, nur "angelehnt" an Shakespeares Sturm - aber etwas sehr Eigenes.... Genau das ist das Stück!! Wer den Klassiker sehen möchte, geht hier möglicherweise unzufrieden aus dem Theater...., wer sich auf Neues einlässt, kann einen spannenden Theaterabend mit einer hinreißenden Barbara Nüsse als Prospero, interessanten Video-Effekten und wirklich toller Musik erleben.
Sabine Schwenkner, 26.02.18

Das war gestern eine Aufführung mit "X".Das war:Viel Lärm um nix. Schade, Schade, SCHADE.
Wolfgang Burkhardt, 26.02.18

Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.

Mit dem Versenden dieses Kommentarformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Veröffentlichung Ihres Beitrags. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Ihr Beitrag und Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.