Kröten

Präsentation der Malaktion „Kröten“ für Schulgruppen zu „Geisterritter“ von Cornelia Funke
Ab 2. November im Mittelrangfoyer

Die einzigen, die dem 11-jährigen Jon glauben, dass ihm Geister in der Gestalt von Rittern nach dem Leben trachten, sind das Mädchen Ella und ihre geisterkundige und schrullige Großmutter Zelda. Diese lebt gemeinsam mit vielen Kröten in einem Haus: Kröten auf dem Sofa, Kröten auf der Fußmatte vor der Haustür, Kröten im Garten, überall Kröten, über die man stolpert. Das Thalia Theater hat Kinder aufgefordert zu malen, wie ihre persönliche Kröte aussieht. Furchterregend, ekelig, warzig oder ist sie doch ganz niedlich?

Eingesendet wurden unzählige DIN A3-Bilder im Querformat. Wie in den letzten Jahren zum „Gestiefelten Kater“ werden auch in diesem Jahr zur Premiere von „Geisterritter“ die Kunstwerke im Mittelrangfoyer ausgestellt. Idee: Annette Kurz (Ausstattungsleiterin).




 

Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.