Das Theater der Zukunft.

THALIA FREUNDE THEMENABEND
Das Theater der Zukunft: Nische oder Herz der Stadt?
Steht die Kultur kurz vor dem Infarkt?

„Ich bin doch nicht nach Deutschland gezogen, weil hier so gutes Wetter ist oder das Essen so toll oder die Leute so freundlich sind. Sondern ich bin hier, weil es einmalig ist, was hier an Kultur produziert wird. Wenn es das nicht gäbe, bin ich weg“, so Hortensia Völckers, Künstlerische Direktorin der Bundeskulturstiftung, auf die Frage, ob es zuviel Kultur gebe.

Deutschland drohe der „Kulturinfarkt“, behaupten dagegen die vier Kulturköpfe – der Soziologe Dieter Haselbach, der Direktor der Schweizer Kulturstiftung „Pro Helvetia“ Pius Knüsel, Stephan Opitz, Leiter des Kieler Referats für Kulturelle Grundsatzfragen im Ministerium für Bildung und Kultur und Armin Klein, Professor für Kulturwissenschaft – in ihrem kürzlich erschienen und Aufsehen erregenden Manifest. „Immer mehr Geld für die Kultur!“, beklagen sie. Dabei gebe es von allem zuviel und überall das Gleiche. Trotz aller Öffnungsversuche blieben die Theater, Opern, Museen immer noch unbekanntes Terrain für die Mehrheit. Müssen sich Kulturinstitutionen und natürlich auch Theater neu legitimieren? Welche Rolle spielt Theater oder muss es in einer Stadt spielen? Welche Herausforderungen stellen sich im Besonderen im Hinblick auf demografischen Wandel, Einwanderungsgesellschaft und Multimedia-Gesellschaft? Diese Fragen zu diskutieren, haben wir nationale und internationale Kulturschaffende eingeladen, die in Deutschland arbeiten – darunter einen der Autoren des Pamphlets „Der Kulturinfarkt“, Armin Klein. Sowie den Schweden Staffan Holm, Intendant des Schauspielhaus Düsseldorf, die Belgierin Annemie Vanackere, Intendantin des HAU in Berlin ab 2012/13, Matthias von Hartz, ab 2013 Leiter des Tanz- und Theaterfestivals der Berliner Festspiele, Friedrich von Borries, Professor für Designtheorie und kuratorische Praxis an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg und Joachim Lux, Thalia Theater.

Mit Friedrich von Borries, Matthias von Hartz, Staffan Holm, Armin Klein, Joachim Lux, Annemie Vanackere Moderation Volker Panzer, ZDF-Nachtstudio

Video-Mitschnitt auf YouTube gucken! Klicken Sie hier.

Am 15. Mai 2012 im Thalia Theater
Eintritt frei für Thalia Freunde

Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.