Pretty Merry K.

Zwischen Melancholie und Lebensfreude schwingen Pretty Mery K in einem Kosmos aus Indie-Rock, Neo-Folk und Guitar Pop. Vier Menschen – unter ihnen Ben Schadow am Bass, der am Thalia Theater in „Quijote. Trip zwischen Welten“ mit wirkt – schöpfen aus ihren unterschiedlichsten Lebens- und Band erfahrungen etwas wunderbar Neues, das sich gängigen Schubladen entzieht.



Support Alex Hirsch

Alex Hirsch ist ein Songwriter aus Hamburg und wird die Songs gemeinsam mit dem Gitarristen  Frederik Deluweit präsentieren. Auf einmal passt plötzlich einfach alles: Da treffen sich per Zufall  fünf Menschen aus allen Ecken und Kanten dieser Republik und machen das, was sie schon immer gemacht haben und wollten:
Und wenn man sagt, dass man etwas Gutes spüren kann, dann braucht man nur diese Platte anzumachen und ehe man sich versieht, sucht man nach dem Repeat-Knopf.
Im Schubladendenken würde man sagen: Schmeiss den Schrank raus, das ist kein Rock, sondern irgendwas mit Herz ohne Schnulze in nice. Es ist eben keine dieser "klingt-wie-Musik" sondern viel mehr eine "Ah-endlich-da" Geschichten, die das Leben erzählt. Nur eben in Liedern gemacht von ehrlich schönen Menschen.
Einen Überblick bekommen Sie auf der Homepage über das Projekt. www.alex-hirsch.com

 

Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.