Eröffnung Spielarten

Spielarten – Festival vom 11. bis 19. Juni im Thalia in der Gaußstraße
Eröffnung am 11. Juni im 20 Uhr im Thalia in der Gaußstraße (Ballsaal)

Das Festival zeigt unterschiedlichste Formen von Theater, Performance und Musik mit Jugendlichen und jungen Leuten. Neben Adaptionen von klassischen Stoffen wie Shakespeares Macbeth („Plötzlich ist alles falsch“; „Im Bösen verirrt“) und der Artussage („Zwischenwelt“) der drei Eisenhans-Theatergruppen beschäftigen sich andere Thalia Treffpunkt-Jugendprojekte stärker mit Aspekten der eigenen Lebens- realität. Es werden hier Familiengeschichte(n) recherchiert („Kein Ausschlachten!“), Grenzen des persön-lich Machbaren erkundet („Front/eras“), nach Antworten auf große Fragen gesucht („Freiheit!“) und auch mit verschiedensten Formen und Darstellungsweisen experimentiert („Unterwegs“; „ABC des Schau-spiels“). Die crossover unart-Performances liefern Zustandsbeschreibungen von Jugend heute, die sich widersprechen und doch ergänzen („unart-Hamburg-Finale“; „unart reloaded“). Eine altersgemischte Gruppe skizziert die Schwierigkeiten in zwischenmenschlichen Kontakten und Freundschaften („Click here... to become friends“), während die Eisenhans-Band „Bitte lächeln!“ die schönen wie schwierigen Seiten des Lebens in Songs fasst sowie Sehnsüchten und Hoffnungen auf den Grund geht. Bei „Spielarten“ sind zwölf Produktionen mit zwanzig Vorstellungen in neun Tagen zu sehen.

Eintritt frei

 

Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.