China National Peking Opera Com.

Peking-Oper „Der Wald der wilden Schweine“

Als Mei Lanfang, berühmter Darsteller von Frauenrollen in der Peking-Oper, Mitte der 1930er Jahre in Europa, auch in Berlin, gastierte, weckte er Beifallsstürme. Im Jahr 1955 gründete er die China National Peking Opera Company, die zu einer wichtigen Institution der chinesischen Kultur wurde. Sie widmet sich vor allem der Aufführung traditioneller Stücke – unter behutsamer Anpassung an heutige Theaterpraktiken. »Der Wald der wilden Schweine« spielt in der Zeit um 1100, als das chinesische Kaiserreich durch Steppenvölker gefährdet war. Der Sohn eines korrupten Würdenträgers begehrt die schöne Frau eines anderen. Durch Verleumdung erreicht der Vater dessen Verbannung und will ihn auf dem Weg dorthin im Wald der wilden Schweine umbringen lassen. Ein Freund rettet ihn im letzten Augenblick, er übersteht auch einen weiteren Anschlag, und am Ende ziehen beide zu Rebellen in die Berge. Solche Opernstoffe übten oft politische Kritik. Stilisierungen kennzeichnen bei Gesang, Maske und Gewandung die Peking-Oper, aber auch lebhafte kämpferisch-artistische Elemente. Für beides bietet diese Oper eindrucksvolle Szenen.
Heute werden die Frauenrollen natürlich durch Frauen besetzt.

Darsteller
Li Shengsu,  Yu Kuizhi

Gefördert durch CAISSA Touristic AG
€ 62,- 53,- 43,- 31,- 18,-


Telefonischer Kartenvorverkauf unter 0431 – 23 70 70 und örtlicher Kartenvorverkauf.
Schriftliche Kartenbestellung: Kartenzentrale des SHMF, Postfach 3840, 24037 Kiel, Fax: 0431-23 70 711, bestellung@shmf.de, www.shmf.de

Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.