Dominik Maringer

Dominik Maringer

geboren 1978 in Innsbruck und aufgewachsen in Oberösterreich, besucht Dominik Maringer mit 14 Jahren das Musikgymnasium in Linz und beginnt dort auch Geige am Brucknerkonversatorium zu studieren. Nach der Matura studiert er Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Drei Jahre lang gastiert er am Thalia Theater (z.B. in „Früchte des Nichts“) und am Schauspielhaus Hamburg, am Schauspiel Frankfurt, am Stadttheater Bern und an den Sophiensaelen Berlin. Von 2006 bis 2009 ist er Ensemblemitglied am Schauspielhaus Graz, im Anschluss daran bis 2014 am Schauspiel Hannover. Neben Theaterproduktionen wirkt er in mehreren Fernsehfilmen mit, außerdem im japanischen Kinofilm „Baruto no gakuen“, und tritt auch als Sprecher auf, unter anderem bei der Styriarte in Graz und der Langen Nacht der Musik in Wien. Mit seiner Eigenproduktion „Liebe aus Fernost - Fanpost für Dominik“ ist er in Hamburg beim Kaltstart-Festival sowie bei den Lessingtagen 2012 zu Gast. Seit Sommer 2014 ist er freischaffender Schauspieler und lebt in Berlin.
In „Die Stunde da wir nichts voneinander wußten“ ist er zu Gast am Thalia Theater Hamburg und arbeitet erstmals mit dem estnischen Regie-Duo Ojasoo & Semper zusammen.

Beiträge