Aktuell

Vorstellungsänderung:

Aufgrund von Krankheit im Ensemble müssen wir folgende Vorstellungsänderungen bekannt geben:

die Vorstellung Der Schimmelreiter am Donnerstag, den 25. Mai entfällt,
stattdessen spielen wir eine Voraufführung von Die Weber.


Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit für die Ersatzvorstellung oder können innerhalb von 10 Tagen an der Theaterkasse umgetauscht werden. 

Vorstellungsänderungen spätere Zeitpunkte betreffend finden Sie hier.

Heute im Thalia Theater:

AN ETHICS OF CONSEQUENCES

Festivaleröffnung: Olaf Scholz (1. Bürgermeister)

 

Heute im Thalia Theater:

Die Weber


Gerhart Hauptmann setzt 1893 mit einem Stück über die Ereignisse des Weberaufstandes in Schlesien ...

Heute im Kakaospeicher (Theater der Welt):

CHILDREN OF GODS

Lemi Ponifasio (Samoa)

 

Heute im Kakaospeicher (Theater der Welt):

PORTS

geheimagentur (Hamburg)

 
Theater der Welt: "Die Gabe der Kinder", Lemi Ponifasio, Neuseeland
Der Regisseur Lemi Ponifasio ist nicht nur ein Star der internationalen Theaterszene, sondern auch Community Worker und High Chief von Samoa. Seit zwanzig Jahren erarbeitet er mit seinem Ensemble MAU – ein Zusammenschluss aus Künstlern und Akteuren lokaler Communities – bildgewaltig-aufwühlende Inszenierungen, die konventionelle Vorstellungen von Theater und Tanz überschreiten.


Theater der Welt: "Vu du pont", Ivo van Hove, Frankreich




Arthur Millers „Blick von der Brücke“ spielt in den New Yorker Docks, unweit der imposanten Brooklyn Bridge, mit Blick auf das gegenüberliegende Manhattan. Der flämische Regisseur Ivo van Hove entdeckt in dem sozialrealistischen Stück über legale und illegale Immigranten mit Schleuserbanden und einem Milieu voller Korruption die überzeitliche Tragödie von antikischer Wucht, die Arthur Miller ursprünglich selbst vorschwebte. Mit diesem Gastspiel kommt das von Giorgio Strehler begründete „Odéon – Théâtre de L’Europe“ erstmals nach Deutschland. Bis zu seinem Tod war Luc Bondy der künstlerische Direktor, heute wird es von Stéphane Braunschweig geleitet.




Theater der Welt: "Lady Eats Apple", Back to Back Theatre, Australien


Europapremiere am 02.06.

Das Back to Back Theatre ist eine der eigentümlichsten Theatertruppen des derzeitigen Welttheaters. Inspiriert von dem land art Künstler James Turrell, der Fotografin Diane Arbus und den poetischen Filmen von Kenneth Anger hat es seine theatrale Sprache entwickelt. Ein betörendes, optisch überwältigendes Tryptichon über den Garten Eden, ein Schauspiel über die Jahrtausende lange Wander­schaft der Menschheit durch die Zeiten und den urbanen Dschungel der Gegenwart.

Tickets, mehr Infos & Termine

Verleihung des Preis des Internationalen Theaterinstituts 2017 an Yael Ronen

© Foto: Maxim Gorki Theater

Die israelische Autorin und Regisseurin Yael Ronen erhält den diesjährigen Preis des Internationalen Theaterinstituts (ITI). Mit dem Preis wird die Arbeit junger Künstlerinnen und Künstler in Deutschland gewürdigt und unterstützt. Die feierliche Preisverleihung findet vor der Premiere Die Weber am 27. Mai 2017 um 18.30 Uhr im Mittelrangfoyer des Thalia Theaters statt. Die Laudatio hält die Schauspielerin, Dramen- und Drehbuchautorin Orit Nahmias.


Einmaliger Abend: Lesung und Konzert beim Berliner Theatertreffen


Publikumsgespräch

Aus der Not eine Tugend machte am 9. Mai das Thalia-Ensemble von Der Schimmelreiter beim Berliner Theatertreffen: Nachdem die beiden geplanten Vorstellungen der Inszenierung von Johan Simons aufgrund von Krankheit leider abgesagt werden mussten, präsentierten die Schauspieler den besonderen künstlerischen Zugriff der Spielfassung mit einer Lesung aus der Bühnenfassung von Susanne Meister. Einmalig war die Kombination mit Ausnahmepianist Igor Levit, der sich kurzfristig bereiterklärt hatte, die Lesung konzertant mit der Sonate für Klavier Nr. 32 in c-moll von Ludwig van Beethoven ausklingen zu lassen. Eine eindrückliche und intensive künstlerische Verbindung von Schauspiel und Musik! Im Anschluss fand dann die offizielle Ehrung des Thalia Theaters und des Regisseurs durch die Leiterin des Theatertreffens Yvonne Büdenhölzer statt. Auch beim anschließenden Publikumsgespräch gab es rege Beteiligung.

  "Der Schimmelreiter" beim Theatertreffen


Zum Newsarchiv

Heute im Kampnagel:

ISHVARA

Tianzhou Chen (China)

 


Theater der Welt: "Ishvara", Tianzhuo Chen, China


Deutschlandpremiere am 25.05.

Tianzhuo Chen, der neue Querulant der chinesischen Kunstszene, hat mit ISHVARA eine überwältigende Bühneninszenierung geschaffen, an die so schnell keine Oper, aber auch kein Drogenrausch heranreichen: Musik, Tanz, Körper und Bilder verschmelzen in einer visuell-akustischen Ekstase.
Theater der Welt: New Creation, Bruno Beltrão, Brasilien

Foto: Soumec&Queensdesign Inspiriert von geopolitischen Bewegungsströmen und dem Einfluss von Migration auf die Geschichte unserer Kulturen, vollziehen Beltrãos Tänzer auf einem riesigen Laufband ein Bewegungsexperiment – über vier Kilometer legen sie darauf zurück. NEW CREATION ist Verfolgungsjagd und Prozession, vor allem jedoch ein leidenschaftliches Plädoyer für Bewegungsfreiheit.

Premiere im Rahmen von Theater der Welt


Die Weber
von Gerhart Hauptmann
Regie Kornél Mundruczó
Premiere Thalia Theater 27. Mai



Die nächsten Premieren

Das Ende von Eddy
von Édouard Louis
Regie Alek Niemiro
Premiere Thalia Gauß (Garage) am 19.6.




Theater der Welt: "Du Désir d'horizons", Salia Sanou, Burkina Faso

(c) Laurent Philippe

Deutschlandpremiere am 07.06.

Der burkinische Choreograf Salia Sanou, einer der prägendsten Künstler des afrika­nischen zeitgenössischen Tanzes, ist ein Reisender zwischen den Welten. In seinen Arbeiten setzt er sich mit Territorien und Grenzen auseinander, mit der Einsamkeit des Einzelnen und Fragen des Andersseins. In DU DÉSIR D’HORIZONS verarbeitet er seine Eindrücke aus den Camps geflüchteter Menschen in Burundi und im Norden Burkina Fasos, wo er im Rahmen des Projekts „Refugees on the Move“ zahlreiche Workshops gab. Im Interview mit France24 gibt Salia Sanou Einblick in seine Arbeitsweise.

Tickets, mehr Infos & Termine

Das ist die neue Spielzeit!


Hier geht's zum Programm der kommenden Spielzeit 2017/2018

Hier der Kurztrailer zu Theater der Welt 2017

Junges Theater der Welt

Im Rahmen von Theater der Welt wird es auch 22 Schul-und Jugend-Projekte geben, die zumeist als Site-Specific Performances in der HafenCity und an der Elbe stattfinden.
Hier gibt es die Informationen.
Am Montag den 15.5.2017 gehen die ersten Termine für September 2017, inklusive der Theaternacht Hamburg in den
Sonderveranstaltungen wie Lesungen, Poetry Slam oder Konzerte schon jetzt im Frühverkauf - Karten sichern!

Theater der Welt - Das Programm

TDW KeyvisualÜber 45 Produktionen, Künstler aus 29 Nationen, 27 Ur- und Erstaufführungen darunter die beiden Thalia-Eigenproduktionen Die Odyssee (Regie: Antú Romero Nunes) und Die Weber (Regie: Kornél Mundruczó). Mit über 330 Veranstaltungen aus Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Performance, Site-specific, Diskurs, Installation und einem umfangreichen Musikprogramm findet 18 Tage lang das größte internationale Theaterfestival statt, das es in Hamburg je gegeben hat. Der Kartenverkauf hat gestartet - Tickets jetzt sichern!

Theater der Welt 2017
Vom 25. Mai bis 11. Juni 2017

Ein Festival des Internationalen Theaterinstituts (ITI) veranstaltet vom Thalia Theater in Kooperation mit Kampnagel.

Newsletter abonnieren

Name:


Email: