Aktuell

Heute im Thalia Theater:

Tschick

Wolfgang Herrndorf erzählt das, woran sich alle am liebsten erinnern: den Sommer des Erwachens, ...

Heute im Thalia Theater:

Richard III.

Als Frühgeburt aus dem Mutterleib verstoßen, hinkt Richard durch die Welt. Er plant den großen ...


Richard III.
von William Shakespeare
Deutsch von Thomas Brasch
Regie Antú Romero Nunes

„Ein großer Theaterabend mit einem Jörg Pohl zum Niederknien.“ (Heide Soltau, NDR, 30.10.16)

"...ein fesselndes Schauspiel. Shakespeare at his best! Bei der Premiere gab es tosenden Applaus für alle Akteure.“ (Heiko Kammerhoff, Hamburger Morgenpost, 31.10.16)

Vorverkaufsstart für vier Produktionen von Theater der Welt 2017

Am Montag, den 27. Februar 2017 startet der Vorverkauf für vier ausgewählte Festival-produktionen:
Star-Regisseur Lemi Ponifasio inszeniert zum Auftakt des Festivals mit ca. 400 Beteiligten eine bildgewaltige, musiktheatrale Neuproduktion: „Children of Gods“ reflektiert das Leben der zahllosen Kinder aus Kriegsregionen. Bruno Beltrão fragt in seiner neuen tänzerischen Arbeit New Creation" nach der Bedeutung von Grenzen und Migration in unserer globalisierten Welt und das Odéon – Théâtre de L’Europe ist mit der Produktion „Vu du Pont“ erstmalig in Deutschland zu Gast. Der Regisseur Ivo van Hove, der auch in London, Amsterdam und am Broadway inszeniert, erzählt Arthur Millers Stück als eine Tragödie von antiker Wucht. Im Hafen zeigt Peter Jordan zusammen mit Leonhard Koppelmann eine Adaption des Abenteuerromans „In 80 Tagen um die Welt“ – nach den spektakulären „Drei Musketieren“ ist das Setting dafür erneut das Thalia Zelt am Baakenhöft.

Die Kartenbuchung für diese vier Veranstaltungen ist ab sofort auf der Thalia-Homepage im Spielplan, unter www.theaterderwelt.de sowie an der Tageskasse des Thalia Theaters und auf Kampnagel möglich.



Radikal Jung - Thalia Regienachwuchs gleich zweimal eingeladen!


Wir gratulieren Leonie Böhm ("Nathan die Weise") und Johanna Louise Witt ("Wenn die Rolle singt oder der vollkommene Angler") zur Einladung nach München. Das Festival Radikal Jung startet am 28. April im Münchner Volkstheater. Ziel ist es, die neue Generation der Theatermacher zu fördern, ihre thematischen und ästhetischen Vorlieben aufzuzeigen und sowohl einem Fachpublikum als auch einer breiten Öffentlichkeit Perspektiven einer möglichen Theaterlandschaft von morgen aufzuzeigen.


Der bewegte Mann - das Musical
Sommerbespielung im Thalia Theater


Erstmals gemeinsam wirken das Altonaer Theater, das Thalia Theater sowie Funke Media im Rahmen des "Thalia Sommer 2017". Das vom Altonaer Theater produzierte Musical „Der bewegte Mann“ wird diesen Sommer im Thalia Theater uraufgeführt. Das Musical nach den Comics von Ralf König wird vom 26. Juli bis zum 13. August 2017 im Rahmen des Thalia Sommers zu sehen sein. Das Musical stammt von Christian Gundlach und Craig Simmons, Musik und Liedtexte von Christian Gundlach. Karten sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich.

Dazu sagt Joachim Lux, Intendant des Thalia Theaters: „Die Zusammenarbeit im Rahmen des Thalia Sommers ist ein starkes Signal für Hamburg! Drei Hamburger Institutionen ergänzen sich, indem jeder das einbringt, für das er steht: das Altonaer Theater als Produzent, das Thalia Theater als zentraler Ort und Funke Media als Profi für das Marketing und den Vertrieb. So beschreiten wir gemeinsam neue Wege.“

Vor 30 Jahren feierten Ralf Königs Comics große Erfolge, Mitte der 90er Jahre landete Sönke Wortmanns gleichnamiger Film mit Til Schweiger und Katja Riemann in den Hauptrollen einen Hit. Nun erobert die Komödie um Axel, Doro und Norbert die Theaterbühne – mit spritzigen Texten, mitreißender LIVE-Musik, ohrwurmverdächtigen Melodien und viel Witz garantiert die Produktion ein frisches und unterhaltsames Musicalerlebnis der Extraklasse!

Der bewegte Mann – Das Musical
ist eine Produktion des Altonaer Theaters
in Zusammenarbeit mit Stage Entertainment. Bücher erhältlich im Rowohlt Verlag.



"Der Schimmelreiter" zum Berliner Theatertreffen 2017 eingeladen!


Die Jury des 54. Theatertreffens hat am Dienstag ihre Entscheidungen bekanntgegeben. Das Thalia Theater wurde mit Der Schimmelreiter in der Regie von Johan Simons nach Berlin eingeladen und vertritt damit Hamburg.

Intendant Joachim Lux: "Ich bin froh und glücklich, dass jetzt ausgerechnet Storms "Schimmelreiter" zum Theatertreffen eingeladen wurde. Es ist eine Auszeichnung für den überzeugten Europäer Johan Simons, für eine radikale und sperrige Aufführung und für ein Spitzenensemble, das sich gemeinsam mit dem wunderbaren Thalia-Betrieb als sozialer Organismus begreift. Kurz: für die Leistungskraft eines Stadttheaters, das mit überschaubaren Mitteln allem Krisengerede zum Trotz Ensemble, Literatur und Repertoire pflegt. Das ist in Zeiten, wo der Schlachtruf "Ego First" dominiert auch eine politische Aussage. Wir sind voller Freude und Dankbarkeit!"

Die Jury stellt heraus: "Es ist eine berührungslose Lebenswelt ohne Farbe, die Simons hier mit brillanten Schauspieler*innen als Rückschau auf eine Zeit inszeniert, die wie die Gegenwart vom Kampf zwischen Modernisierungsgewinner*innen und -verlierer*innen geprägt war."

Die nächsten Vorstellungen von Der Schimmelreiter finden am 11. & 12. Februar statt.


Zum Newsarchiv

Heute im Thalia Gaußstraße:

Erschlagt die Armen!

Eine Frau schlägt zu. Eine indisch-stämmige Dolmetscherin übersetzt in der Pariser Asylbehörde ...

Am Montag, 27. Februar wieder auf dem Spielplan


Erschlagt die Armen!
nach dem Roman
von Shumona Sinha
Regie Anne Lenk

"Beim Zuhören stockt einem der Atem [...].“ Hamburger Abendblatt

Die nächsten Premieren:

Foto: Krafft Angerer

#truth – Ein sokratischer Abend
Regie Giacomo Veronesi
Premiere am 5. März 2017


Foto: Krafft Angerer

Cyrano de Bergerac
von Edmond Rostand
Regie Leander Haußmann
Premiere am 18. März 2017

Pre-Sale hat begonnen!

Theater der Welt 2017
Vom 25. Mai bis 11. Juni 2017

Ein Festival des Internationalen Theaterinstituts (ITI) veranstaltet vom Thalia Theater in Kooperation mit Kampnagel.

Rückblick Lessingtage 2017

Toleranz und Gewalt -
Über das Verhältnis von Religion und Politik

Eröffnungsrede von Bundestagspräsident Norbert Lammert am 29. Januar im Thalia Theater

Am 29.1.2017 hielt Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert zur Eröffnung der Lessingtage vor ausverkauftem Haus eine viel beachtete Rede mit dem Titel „Toleranz und Gewalt. Über das Verhältnis von Religion und Politik“. Im anschließenden Gespräch mit Thalia-Intendant Joachim Lux erläuterte er seine Ausführungen. Viele Zuhörer wollten die Rede nachlesen. Jetzt hat das Präsidialbüro die Rede samt Gespräch für die Öffentlichkeit freigegeben, hier nachzulesen im PDF.

Thalia FerienCard

Ferienzeit ist Theaterzeit!
Für alle, zum halben Preis, während der Hamburger Frühlingsferien.

Die FerienCard für nur 10,- Euro ist gültig für 2 Personen vom 4. bis 19. März und rabattiert Ihre Theaterkarten um 50% (außer Premieren und Sonderveranstaltungen). Ab sofort an der Theaterkasse und im Kundenzentrum am Alstertor erhältlich. Bonus: 2 Tickets für den Mojo Club als Geschenk - nur solange der Vorrat reicht!

Sonderveranstaltungen wie Lesungen, Poetry Slam oder Konzerte schon jetzt im Frühverkauf - Karten sichern!

Newsletter abonnieren

Name:


Email:


Letzte Kommentare