SPIEGEL-GESPRÄCH LIVE IM THALIA THEATER

SPIEGEL-Gespr
äch live im Thalia Th
eater

30 Jahre Mauerfall – die unvollendete Einheit

Die friedliche Revolution von 1989 gehört zu den Sternstunden deutscher Geschichte. Warum schauen wir jetzt, 30 Jahre später, mit soviel Argwohn, Enttäuschung, ja, Feindseligkeit von Ost nach West, von West nach Ost?

 

Mit Marianne Birthler, 11 Jahre lang Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes, und dem Schriftsteller Ingo Schulze („Peter Holtz - sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst“)
Moderation: SPIEGEL-Autorin Susanne Beyer

„40 Jahre Teilung brauchen 40 Jahre Heilung“, dieser Satz von Marianne Birthler scheint sich zu bewahrheiten. Jedenfalls zeigt sich nun, dreißig Jahre nach dem Mauerfall, dass viele Wunden noch offen liegen. Die Diagnose dieser Tage lautet: Westdeutsche hätten zu wenig Interesse gezeigt, hätten Ostdeutschen zu wenig zugehört. Darum soll es gehen an diesem Abend im Thalia-Theater: Zuhören und versuchen zu verstehen. Marianne Birthler stammt aus Ost-Berlin, Ingo Schulze aus Dresden. Die Moderatorin, SPIEGEL-Autorin Susanne Beyer, stammt aus West-Deutschland und einer ost-westdeutschen Familie.

 

5. November 2019, Thalia Theater

In Kooperation mit
Ausgewählte Kommentare
Ich finde das echt toll!
Gutenberg Karl, 24.09.19
Liebes Thalia- und SPIEGEL-Online-Team,

ich habe mich schon lange nicht mehr so inspiriert gefühlt, wie während der Veranstaltung gestern. Allen Beteiligten war die Freude am Gedanken- und Meinungsaustausch anzumerken. „Gewinnen“ oder „Recht“ haben wollte niemand. Respekt!


Beste Grüße
Dirk Schwarz
Schwarz Dirk, 26.02.19
MEIN KOMMENTAR
KOMMENTAR
ABSCHICKEN

Mit dem Versenden dieses Kommentarformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Veröffentlichung Ihres Beitrags. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Ihr Beitrag und Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentarfunktion. Über die Kommentarspalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Kartentelefon unter 040. 32 814 – 444 oder die E-Mail¬Adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.