Anf
ahrt & Zug
ang

Hier finden Sie Wegbeschreibungen zum Großen Haus und dem Thalia in der Gaußstraße für Auto, Bus und Bahn.


Thalia Theater & Nachtasyl

Alstertor, 20095 Hamburg
Google Maps

U/S-Bahn Jungfernstieg
Bus und U-Bahn Mönckebergstraße
HVV-Fahrplanauskunft

 

Thalia in der Gaußstraße

Gaußstraße 190
22765 Hamburg
Google Maps

ab S-Bahnhof Altona mit dem Bus 2 im 10-Minuten- Takt bis zur Haltestelle Gaußstraße, ab dort 200m Fußweg.
HVV-Fahrplanauskunft

Freie Fahrt ins Thalia Theater

Die Thalia-Eintrittskarten, der Thalia-Abo-Ausweis und das ausgedruckte Print@Home-Ticket gelten am Veranstaltungstag für eine Fahrt zum Veranstaltungsort und zurück im Gesamtbereich des HVV für alle Verkehrsmittel, einschließlich SchnellBus, die AKN, den Metronom und die Regionalbahn.

Barrierefreiheit und Höranlagen

Vor dem Thalia Theater befinden sich zwei Behindertenparkplätze. Die benachbarten Parkhäuser Q-Park City-Parkhaus & Contipark Tiefgarage Europa Passage verfügen über Behindertenparklätze und sind barrierefrei zugänglich. Die nächsten barrierefreien ÖPNV-Haltestellen: S-Bahn Hauptbahnhof, U-Bahn Jungfernstieg (U2 und U4), Bus Gerhart-Hauptmann-Platz. Für den barrierefreien Zugang ins Parkett melden Sie sich bitte beim Vorderhauspersonal oder über den roten Knopf am Haupteingang. Wir begleiten Sie dann gerne zum barrierefreien Zugang an der Seite des Gebäudes. Das Thalia Theater verfügt über zwei Rollstuhlplätze in Reihe 4 im Parkett sowie über eine Behindertentoilette (> 90cm) rechts im Parkett. Die Plätze im Logen-, Mittel- und Oberrang sind nicht barrierefrei zugänglich.

 

Beim Thalia Gaußstraße befinden sich Parkplätze direkt vor dem Haus. Die nächste barrierefreie ÖPNV-Haltestelle: Bus Gaußstraße, Linie 2. Das Thalia Gaußstraße verfügt je nach Vorstellung über mindestens einen Rollstuhlplatz sowie über eine Behindertentoilette (> 80cm).

 

Hörhilfen erhalten Sie im Thalia Thater im Parkett rechts. Hier bekommen Sie auch Informationen zur Funktion der Induktionsschleife. Übertitel: Ausgewählte Stücke zeigen wir mit deutschen, englischen, türkischen oder russischen Übertiteln. Alle Informationen hierzu finden Sie hier. Audiodeskription: Im Thalia Gaußstraße bieten wir für Gäste mit Sehbehinderung in unregelmäßigen Abständen eine Vorstellung mit Audiodeskription und vorheriger Bühnenbegehung an. Aktuelle Termine finden Sie auf dieser Seite.

 

Ermäßigungen - Menschen mit Schwerbehinderung ab 50% sowie die ggf. auf dem Ausweis vermerkte Begleitung erhalten Karten zum halben Preis. Rollstuhlfahrerinnen & -fahrer und ihre Begleitung zahlen vergünstigte Preise. Das Thalia Theater wurde im Rahmen des bundesweiten Kennzeichnungssystems "Reisen für alle" als barrierefrei zertifiziert (Thalia Theater G1&H1, Thalia Gaußstraße G1).

 

Hier finden Sie detaillierte Informationen zur Barrierefreiheit im Thalia Theater (Alstertor) und im Thalia in der Gaußstraße. Außerdem finden Sie hier weitere Informationen zu dem Zertifikat "Barrierefreiheit geprüft" des bundesweiten Kennzeichnungssystems "Reisen für Alle".

Audiodeskription

Die Vorstellung DANCER IN THE DARK wird immer wieder mit Audiodeskription angeboten.


Geräte für die Audiodeskription sind gegen Vorlage des Personalausweises im Theaterfoyer auszuleihen. Wenn möglich, bringen Sie bitte Ihre eigenen Kopfhörer mit.

 

Am Vorstellungstag wird es die Möglichkeit für Sehbeeinträchtigte geben, das Bühnenbild vorab zu begehen.

 

Wenn Sie an der Bühnenbildbegehung teilnehmen möchten, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung per Telefon oder E-Mail mit dem Stichwort „Hörtheater". Bitte geben Sie bei der Reservierung an, ob Sie von einem Führhund begleitet werden.


Telefon 040 32 81 44 44
E-Mail theaterkasse@thalia-theater.de

 

Ticketpreise:
Tickets (freie Platzwahl): 25,00 €
Schwerbehinderten Ermäßigung: 50% ab einem GdB von 50%.
Bei eingetragenem "B" auch für die Begleitperson
Sozialkarte für Empfänger ALG I & II und AsylbLG: 9,50€
Jugendkarte für Schüler/Studierende/BFD bis 30 Jahre: 11,00 €

 

Die Audiodeskription wurde von Hela Michalski (blind) und Marit Bechtloff (sehend) erstellt.
Live-Einsprache: Marit Bechtloff