Utopi
a Talks

Gesprächsreihe von und mit Kübra Gümüşay © Bettina Theuerkauf

Eine der zentralen Herausforderungen, denen wir im Bemühen um eine in jeder Hinsicht gerechtere Welt gegenüberstehen, ist der Schritt von der Analyse der Gegenwart hin zur Intervention für eine gerechtere Zukunft. Wie kommen wir Idealen tatsächlich näher? Wie lässt sich eine wünschenswerte Zukunft erarbeiten? Wo sind diese Ideale bereits heute erlebte Realität – in sogenannten „realen Utopien"? Diesen Fragen widmet sich die renommierte Autorin Kübra Gümüşay in einer neuen Reihe, die im Rahmen der Lessingtage 2024 ihren Auftakt feiert. Im Austausch mit Menschen, die den Mut aufbringen, widerständig zu denken, zu schreiben und zu leben, verwandelt die durch das Buch „Sprache und Sein“ berühmt gewordene Autorin das Nachtasyl in ein Creative Lab, in dem konkrete Utopien, Zukunftsvorstellungen und Sehnsüchte vorgestellt, diskutiert und in Szene gesetzt werden.

 

KONZEPT & MODERATION

Kübra Gümüşay

 

MUSIK

Rabih Lahoud

 

AUSSTATTUNG

Daniel Goergens

 

RECHERCHE

Helena Sattler

 

DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG

Julia Lochte, Natalja Starosta

 

Gefördert von
Vol. II: Zu Gast Mithu Sanyal

Mithu Sanyal ist Kulturwissenschaftlerin, Journalistin und Autorin des vielfach ausgezeichneten Romans ‚Identitti‘. Ihre Themenschwerpunkte sind Feminismus, Rassismus, Identitätspolitik, Popkultur und Postkolonialismus. Sanyal hat mehrere Auszeichnungen erhalten, darunter den Dietrich-Oppenberg-Medienpreis und den Sonderpreis im Rahmen des Programms Geisteswissenschaften International. Bekannt ist sie durch ihre Bücher "Vulva. Das unsichtbare Geschlecht" (2009), "Vergewaltigung. Aspekte eines Verbrechens" (2016) und ihren Bestseller-Roman "Identitti" (2021), der für den Deutschen Buchpreis nominiert war.

 

Vol. I: Zu Gast Prof. Dr. Maja Göpel

Prof. Dr. Maja Göpel ist Transformationsforscherin, Politökonomin und Nachhaltigkeitswissenschaftlerin. Sie arbeitet an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. Als Honorarprofessorin an der Leuphana Universität Lüneburg und Mitglied in verschiedenen Organisationen wie dem Club of Rome und dem World Future Council ist sie eine gefragte Rednerin und Expertin. Ihr Buch "Unsere Welt neu denken" wurde zum Nr.-1-Bestseller. Göpel wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit der Science Communication-Medaille und dem Theodor Heuss Preis.