Pressestimmen zu Das achte Leben (Für Brilka)

„Der Abend ist ein Theaterwunder!“ - Peter Helling, NDR 90,3, 10.04.2017

„Die Unerbittlichkeit des 20. Jahrhunderts ist mit Händen zu greifen. Möglich ist das nur, weil hier ein Ensemble spielt, das Seinesgleichen sucht.“ - Peter Helling, NDR 90,3, 10.04.2017

„Was für ein großartiger, kluger, abwechslungsreicher Theaterabend!“ - Armgard Seegers, Hamburger Abendblatt, 10.04.2017

„Fünf Stunden – und keine Minute zu lang!“ - Armgard Seegers, Hamburger Abendblatt, 10.04.2017

„Jette Steckel hat… einen der schönsten Theaterabende seit Langem inszeniert.“ - Armgard Seegers, Hamburger Abendblatt, 10.04.2017

„Psychologische Figurenentwicklung ist Steckels plausibles Webmuster, mit dem sie diesen ungeheuren weltpolitischen Stoff (…) packend strukturiert.!“ - Till Briegleb, Süddeutsche Zeitung, 12.04.2017

„Der größte Virtuose dieser Saga ist Mirco Kreibich, der sich in elf Rollen (…) als Genie der Metamorphosen beweist.“ - Till Briegleb, Süddeutsche Zeitung, 12.04.2017

„Man will mehr, irgendwas Irres machen (…) mit ein paar Dummen Ideen im Kopf und mit Dankbarkeit im Herzen. Das achte Leben, es belebt.“ - Maximilian Probst, Die Zeit, 12.4.2017

„Steckel liefert fünf Stunden fesselnde Tragödie, tragische Familienkomödie und historischen Krimi mit einem Ensemble, in dem sie aus dem Vollen schöpfen kann.“ - Stefan Grund, Die Welt, 10.04.2017

„Steckels Fantasie kennt keine Grenzen. (…) Schauspielerisch gibt es nur Höchstleistungen.“ - Stefan Grund, Die Welt, 10.04.2017

„Grandioses Marathon-Stück. (…). Um Punkt Mitternacht erhebt sich das Premierenpublikum zu stehenden Ovationen – überwältigt von fünf prallen Stunden  Bühnenzauber.“ - Heiko Kammerhoff, Hamburger Morgenpost, 10.04.2017

„…poetische Momente voll großer Zartheit.“ - Katrin Ullmann, nachtkritik.de, 10.04.2017

„Jette Steckel ist ein wahrlich großer Abend gelungen. Mit Tanz, Musik, Film und tollen Schauspielern.“ - Katja Weise, NDR Kultur, 09.04.2017

„Was das Ensemble an diesem Abend leistet, ist schlicht großartig.“ - Katja Weise, NDR Kultur, 09.04.2017

„(…) eine rasante, enorm einfallsreiche Bühnen-Wundertüte. Man liebt, leidet, lacht mit. Als der Vorhang fällt, springt das Premierenpublikum aus den Sitzen: Stehende Ovationen!“ - Gernot Gricksch, Bild Hamburg, 10.04.2017

„Das eigentlich Unmögliche ist möglich geworden. Ein unglaublich intensiver Theaterabend.“ - Rainer Kaufmann, Kaukasische Post

„Theatralische und schauspielerische Glanzleistungen, im Einzelnen, wie im Ensemble.“ - Rainer Kaufmann, Kaukasische Post