Barocco

Baro
cco

Gastspiel Gogol Center Moskau / Kirill Serebrennikov / Thalia International / Russland / Deutschland-Premiere
Foto: Ira PolyarnayaFoto: Ira PolyarnayaFoto: Ira PolyarnayaFoto: Ira PolyarnayaFoto: Ira Polyarnaya
Text, Bühne, Kostüm, Inszenierung
Kirill Serebrennikov

Regie

Evgeniy Kulagin

 

Choreograph

Ivan Estegneev

 

Musikalische Leitung

Andrey Polyakov, Daniil Orlov, Arina Zvereva

Nach dem großen Erfolg von „Who Is Happy In Russia?“ bei den Lessingtagen 2019 zeigt das Thalia Theater nun eine weitere Arbeit des Gogol Center aus Moskau. Der Künstlerische Leiter Kirill Serebrennikov inszenierte „Barocco“ durch die Vermittlung seines Regieteams, ohne persönlich im Theater anwesend sein zu können, da er bis vor Kurzem noch unter Hausarrest stand.

 

„Barocco“ erschafft eine Welt des Exzesses und Rausches, der Avantgarde und des Protests, wo Selbstverbrennungen und die Revolutionen von 1968 auf die leidenschaftliche Musik bekannter Barockkomponisten wie Händel, Monteverdi, Purcell, Rameau, Lully, Vivaldi und Bach treffen, an einem Ort zwischen Realität und Vorstellung.

 

Das Ensemble des Gogol Center interpretiert zusammen mit geladenen Opernsängerinnen und ­-sängern philosophische und künstlerische Texte sinnlich neu, und bringt das Feuer politischen Widerstands mit barocker Festkultur in einem überbordenden Gesamtkunstwerk zusammen, frei nach dem Motto von Gilles Deleuze: „Die Barocken wissen wohl, dass nicht die Halluzination die Anwesenheit vortäuscht, sondern dass die Anwesenheit selbst  halluzinatorisch ist.“

 

Dauer 2h, keine Pause
Deutschland­-Premiere
2. & 3. April 2020, Thalia Theater

In russischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Eine Produktion des Gogol Center Moskau

 

Thalia International.jpg (24 KB)

MEIN KOMMENTAR
KOMMENTAR
ABSCHICKEN

Mit dem Versenden dieses Kommentarformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Veröffentlichung Ihres Beitrags. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Ihr Beitrag und Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentarfunktion. Über die Kommentarspalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Kartentelefon unter 040. 32 814 – 444 oder die E-Mail¬Adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.