Jeder stirbt für sich allein

Jeder stirbt für sich allein

Nach dem Roman von Hans Fallada
In einer Fassung von Luk Perceval und Christina Bellingen

Premiere am 13.  Oktober 2012  im Thalia Theater

Regie Luk Perceval Bühne Annette Kurz Kostüme Ilse Vandenbussche 
Musik 
Lothar Müller Licht Mark Van Denesse Dramaturgie Christina Bellingen
 

Ensemble
Thomas Niehaus (Otto Quangel), Oda Thormeyer (Anna Quangel), André Szymanski (Kommissar Escherich), Daniel Lommatzsch (Enno Kluge), Cathérine Seifert (Eva Kluge), Maja Schöne (Trudel Baumann u.a.), Barbara Nüsse (Kammergerichtsrat Fromm u.a.), Alexander Simon (Emil Barkhausen u.a.), Mirco Kreibich (Karl Hergesell u.a.), Gabriela Maria Schmeide (Frau Rosenthal u.a.), Benjamin-Lew Klon (Der Säugling u.a.)

Fotos 1-15:
Veröffentlichung honorarpflichtig:
Copyright Krafft Angerer
ka@krafft-angerer.de
Mobil: +49-172-8088180

Fotos 16-18:
Copyright Annette Kurz
 

 

Regie
Darsteller