Über uns > Ensemble > Darsteller > Patrycia Ziolkowska
Patrycia Ziolkowska
Foto: Armin Smailovic
Patrycia Ziolkowska

Patrycia Ziolkowska wurde 1979 nahe Weißrussland in Polen geboren. Sie wuchs im Rheinland auf. Mit 17 Jahren begann sie ihre Ausbildung an der Westfälischen Schauspielschule Bochum. Gastengagements am schauspielhannover, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und an der Volksbühne Berlin folgten. 2007 verpflichtete sie Luk Perceval für sein Molière-Projekt, das bei den Salzburger Festspielen Premiere hatte, dann an der Berliner Schaubühne gespielt wurde. Am Schauspiel Köln spielte sie unter der Regie von Karin Beier die Kriemhild in Hebbels „Nibelungen“, wofür sie beim NRW-Theaterfestival als „Beste Hauptdarstellerin“ ausgezeichnet und für den deutschen Theaterpreis „Der Faust“ nominiert wurde. 2001 war sie in Fatih Akins „Solino“ zu sehen; 2006 feierte der mehrfach ausgezeichnete Film „Auf der anderen Seite“ in Cannes Premiere und brachte Ziolkowska eine Nominierung für den „Undine Award“. 2012 erhielt sie den Rolf-Mares-Preis für herausragende darstellerische Leistung in Stemanns „Faust“.

Von 2009 bis 2016 war Patrycia Ziolkowska festes Ensemblemitglied des Thalia Theater. Bis zu der Spielzeit 2018/2019 war sie weiterhin sie als Gast in verschiedenen Rollen am Thalia Theater zu sehen.