Zum 80. Geburtstag von Wolf Biermann

Zum 80. Geburtstag von Wolf Biermann Sonderkonzert mit Wolf Biermann & Pamela Biermann & dem Zentralquartett
Foto: Tobias SommerFoto: Thorsten Jander

"....paar eckige Runden drehn!"

Die Festrede hält der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg Olaf Scholz.

Wolf Biermann hat mit seinen Liedern und Gedichten so radikal wie kein Anderer das Staatssystem der DDR kritisiert. Trotz eines totalen Auftritts­ und Publikationsverbot ab 1965, ließ sich der Dichter nicht mundtot machen. Seine scharfe Kritik führte 1976 zur Zwangsausbürgerung. Die Rebellion zur Freiheit, die Wolf Biermann in seinen Liedern lebte, transportierte das Zentralquartett über seine Improvisationen und Kompositionen: „Die Viererbande  personifizierte, was den ‚freien‘ Jazz in der DDR besonders machte: Spontanes und Strukturiertes, Hymnisches  und Elegisches, Ausbruch und Aufbruch.“ (MDR Figaro). Ihre Musik war Ausdruck des Widerstands und stand –  wie sich in der SED­-Anspielung des Bandnamens zeigt – für eine Art Humor, der wohl von allen Diktaturen  gefürchtet ist.

Seit ihrer Gründung in den 70er Jahren Freunde und Weggefährten, veröffentlichen Wolf Biermann und das Zentralquartett nun eine gemeinsame CD und präsentieren erstmalig ihr Programm. Als Gast: Pamela  Biermann, die weibliche, starke Stimme als Kontrapunkt zu dieser Männermusik. Manch vertrautes Biermann Lied erscheint in ganz anderem Klanggewand, ein spannender clash. BIERMANN meets JAZZ!

Unter dem Titel: „...paar eckige Rundn drehn!“ veröffentlichen die Künstler eine CD, die in diesem Konzert erstmalig präsentiert wird.

www.wolf-biermann.de

Am 20. November 2016 im Thalia Theater
MEIN KOMMENTAR
KOMMENTAR
ABSCHICKEN

Mit dem Versenden dieses Kommentarformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Veröffentlichung Ihres Beitrags. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Ihr Beitrag und Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentarfunktion. Über die Kommentarspalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Kartentelefon unter 040. 32 814 – 444 oder die E-Mail¬Adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.