PLAY MAIDS

Play Maids von Anne Freriks, Robin Kuiper, Mart van Bercke ArtEZ University of the Arts, Arnheim, NL
Foto: Victor WennekesFoto: Krafft AngererFoto: Krafft AngererFoto: Krafft AngererFoto: Krafft Angerer

In englischer Sprache 

Frei nach Jean Genets „Die Zofen“ untersucht „Play Maids“ den heimlichen Kampf zweier Zofen gegen die Dominanz ihrer Herrin. Die Figuren der beiden Zofen stehen in dieser Arbeit beispielhaft für die junge Generation heute. Sie loten in Rollenspielen und Exhibitionismus die Grenzen ihrer Fantasie aus. Wie weit können sie gehen, um ihre eigene Realität zu erschaffen? Eine interdisziplinäre Grenzerfahrung zwischen Musik, Theater, Bildender Kunst, mit Performern unterschiedlicher Altersstufen und Kostümen des Fashion­Labels „MAISON the FAUx“.

Mart van Berckel *1995, studiert seit 2013 Musiktheater­Regie an der Kunsthochschule ArtEZ in Arnheim. Im Rahmen eines Austauschprogramms studierte er an der Zürcher Hochschule der Künste. Seine Regie­Arbeiten sind geprägt durch kompositorisches Denken, kollektive Schaffensprozesse und interdisziplinären Austausch.

Regie Mart van Berckel Visual design MAISON the FAUx Coaching/Dramaturgie Sanne van Rijn

Mit Anne Freriks, Robin Kuiper, Margreet Blanken 

Diplominszenierung 2016. Diese Produktion läuft außer Konkurrenz im Wettbewerb.

Spieldauer 60 Minuten

Am 9. Juni auf der Bühne der Theaterakademie, Gaußstraße. Zugang nicht barrierefrei!

Begründung der Hochschule

MEIN KOMMENTAR
KOMMENTAR
ABSCHICKEN

Mit dem Versenden dieses Kommentarformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Veröffentlichung Ihres Beitrags. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Ihr Beitrag und Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentarfunktion. Über die Kommentarspalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Kartentelefon unter 040. 32 814 – 444 oder die E-Mail¬Adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.