Objektiviert uns!

Objektiviert Uns! Ein Expertenprojekt zum Thema Sexualität & Behinderung Regie und Konzept Konrad Wolf Thomas Bernhard Institut, Universität Mozarteum Salzburg
Foto: Cimpean
Ich sprach zu einem Mägdelein:/Du hast nur einen Haxen!/Das macht ja nix, sei trotzdem mein/ Er wird dir doch nicht wachsen!/Da bracht sich mir das Mägdlein dar/Im weißen Bettgehege/Der abgehackte Haxe war/Mir durchaus nicht im Wege/ Krüppel ham so was Rührendes/Krüppel ham was Verführendes. (Krüppellied, Peter Hammerschlag) Dass Behinderte eine Sexualität besitzen, wird gerade noch akzeptiert. Aber sie zu begehren, ist unvorstellbar. Genau hierzu fordern wir euch auf. Begehrt uns! Objektiviert uns! 

Konrad Wolf *1992 in Essen, hospitierte am Schauspielhaus Bochum und am Münchner Volkstheater. Seit 2014 Regiestudium am Mozarteum Salzburg. 2015 erste Regiearbeit bei der Young Artists Week, Salzburg. 2017 Teilnahme an der Winterschool am RITCS Brüssel. Es folgten weitere Hospitanzen bei Amélie Niermeyer, Volker Lösch und am Rambazamba Theater Berlin. 

Regie und Konzept Konrad Wolf
Ausstattung Sophie Rieser
Salzburger Expert* innen Christina Kaser, Richard Schaefer, Niklas Mitteregger, Christian Schrempf-Ölmark
Klabauter Ensemble, Hamburg Dagmar Dethlefsen, Sabrina Fries, Oliver Gerhard, Katrin Heins, Conny Neudeck, Amon Nirandorn, Sven Olejnik, Lars Pietzko, Marc-André Steffen, Thea Sagawe, Agnes Wessalowski, Emily Willkomm

Regiearbeit Sommersemester 2016–2018 
Spieldauer 60 Minuten
 
In Kooperation mit Klabauter Theater, Hamburg

Am 9. Juni um 14 und 16 Uhr im Thalia in der Gaußstraße (Garage)
MEIN KOMMENTAR
KOMMENTAR
ABSCHICKEN

Mit dem Versenden dieses Kommentarformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Veröffentlichung Ihres Beitrags. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Ihr Beitrag und Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentarfunktion. Über die Kommentarspalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Kartentelefon unter 040. 32 814 – 444 oder die E-Mail¬Adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.