400-jähriges Jubiläum

400 Jah
re

9.9.2019: Jubiläumstag von fördern und wohnen

Wo heute das Thalia Theater steht, wurde im Jahr 1619 der Grundstein für das „Werk- und Zuchthaus“ gelegt. Hier am Alstertor widmete sich erstmals eine städtische Institution in Hamburg der Überwindung von Armut und Obdachlosigkeit – aus heutiger Sicht der Grundstein für die öffentliche Fürsorge in unserer Stadt. 2019 begeht aus diesem Anlass das Unternehmen fördern und wohnen das 400jährige Jubiläum der städtischen Fürsorge in Hamburg.

Dabei könnte der Kontrast zwischen 1619 und 2019 kaum größer sein: Damals waren Strafvollzug, Flüchtlings- und Obdachlosenunterbringung vermischt, Zwangsarbeit gehörte zum Alltag. Erst mit der Zeit trat die Fürsorge in den Vordergrund. Heute geht es um Hilfe zur Selbsthilfe und Mut-Machen. Eines verbindet das Damals mit dem Heute: die Idee, dass jemand da ist für diejenigen, die sonst ohne Hilfe sind. Der es mit den allerschwierigsten Lebensumständen aufnimmt. Und Chancen schafft, wo Menschen chancenlos scheinen.

„Da sein! Seit 400 Jahren“ lautet deshalb das Motto des Jubiläumsjahres – und des Jubiläumstages im Thalia Theater, den fördern und wohnen gemeinsam mit Klientinnen und Klienten, der Fachöffentlichkeit und seinen Mitarbeitenden feiert. Den Auftakt bildet ein Festakt am Vormittag. Es folgt eine vierstündige Zukunftswerkstatt, bei der Fachleute Ideen zu der Frage austauschen, wie die soziale Stadt von morgen gestaltet werden soll. Eine Party für die Mitarbeitenden am Abend rundet den Jubiläumstag ab.

 

MEIN KOMMENTAR
KOMMENTAR
ABSCHICKEN

Mit dem Versenden dieses Kommentarformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Veröffentlichung Ihres Beitrags. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Ihr Beitrag und Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentarfunktion. Über die Kommentarspalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Kartentelefon unter 040. 32 814 – 444 oder die E-Mail¬Adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.