Körber Studio J
unge Regie

Körber Studio Junge Regie
Das Festival der Regie-Generation von morgen

Laboratorium für neue Theaterformen


Das Festival Körber Studio Junge Regie präsentiert die Vielfalt der Themen und Ästhetiken, mit denen sich die Theatergeneration der Zukunft auseinandersetzt. Es versteht sich als Laboratorium für neue Theaterformen und bietet Raum für Begegnungen und Diskussionen über Inszenierungen, Arbeitsweisen und Konzepte. Zum 17. Mal wird Hamburg zum Treffpunkt für junge Theaterschaffende, für ein theaterinteressiertes Publikum und für die deutschsprachige Theaterszene. Das Festival lädt Studierende und Lehrende aus den Regiestudiengängen der deutschsprachigen Hochschulen ins Thalia in der Gaußstraße ein. Es gilt als die „bundesweit wohl wichtigste Plattform für den Regienachwuchs“ (NDR Kultur).

 

Das Festival ist ein Gemeinschaftsprojekt des Thalia Theater, der Körber-Stiftung und der Theaterakademie Hamburg unter der Schirmherrschaft des Deutschen Bühnenvereins.

 

Das Festival Körber Studio Junge Regie 2020 findet aufgrund der aktuellen Lage vom 28. Oktober bis 1. November als Online-Edition auf der digitalen Bühne des Thalia Theater statt.

Ursprünglich war die 17. Ausgabe des Nachwuchsfestivals für die junge Regiegeneration aus den deutschsprachigen Hochschulen vom 3. bis 7. Juni im Thalia in der Gaußstraße geplant. Alle zwölf Regie-Studiengänge aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hatten ihre Teilnahme angekündigt.

Die Online-Edition des Körber Studio Junge Regie 2020 bietet für die Regieabsolventinnen und -absolventen dieses Hochschuljahrgangs die Chance, sich einem größeren überregionalen Publikum mit ihren Inszenierungen vorzustellen.

Das detaillierte Programm wird Anfang Oktober veröffentlicht.

 

 

Der Preis
Eine Jury von Theaterfachleuten wird die Inszenierungen aus den deutschsprachigen Instituten zum Abschluss des Festivals öffentlich diskutieren und die Arbeit auszeichnen, die sie am meisten überzeugt hat. Die Körber­Stiftung unterstützt die Gewinnerin oder den Gewinner bei einer neuen Regiearbeit an einem Stadt- oder Staatstheater bzw. in der Freien Szene durch einen Produktionskostenzuschuss in Höhe von 10.000 €. Außerdem wird ein undotierter Publikumspreis vergeben.

 

Die bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger:
2003 David Bösch (Zürcher HdK), 2004 Agnes Hansch (HfS „Ernst Busch“, Berlin), 2005 Seraina Maria Sievi (Zürcher HdK), 2007 Julia Hölscher (Theaterakademie Hamburg), 2008 Heike M. Götze (Zürcher HdK), 2009 Daniel Pfluger (Zürcher HdK), 2010 Kristofer Gudmundsson, Gesine Hohmann & Stephan Stock (Universität Hildesheim), 2011 Gernot Grünewald (Theaterakademie Hamburg), 2012 Malte C. Lachmann (Bayerische Theaterakademie, München), 2013 Arnita Jaunsubrena, Lea Schneidermann & Kim Willems (Angewandte Theaterwissenschaft Gießen), 2014 Adele Dittrich Frydetzki, Kristina Dreit, Marten Flegel & Anna Froelicher (Universität Hildesheim), 2015 Anders Firing Aardal, Matias Askvik, David Jensen, Marthe Sofie Løkeland Eide, Ylwa Owren & Heiki Eero Riipinen (Norwegische Theaterakademie Fredrikstad), 2016 Anna­Elisabeth Frick (ADK Baden­Württemberg, Ludwigsburg), 2017 Caroline Creutzburg (Angewandte Theaterwissenschaft Gießen), 2018 Arthur Romanowski (Angewandte Theaterwissenschaft Gießen), 2019 Felix Krakau (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main)

 

Das Körber Studio Junge Regie ist ein Festival des Thalia Theaters, der Körber-Stiftung und der Theaterakademie Hamburg unter der Schirmherrschaft des Deutschen Bühnenvereins.

 Thalia Blank.jpg (14 KB)     Logo_Koerber Stiftung_rgb.jpg (107 KB)   HfMT_Theater_Logo_rgb.jpg (758 KB)   Dt_Bühnenverein_120px.jpg (13 KB)