50-fach Eisenhans

50-fach Eisenhans – Eine Gala mit Handicaps

In den 90er Jahren fing alles an: Die erste Theaterproduktion mit dem Titel "Der Eisenhans", sehr frei nach dem Märchen der Brüder Grimm, hatte als Pilotprojekt Premiere im damaligen Thalia in der Kunsthalle. Bereits auch dieses Projekt, an dem 20 Mitwirkende mit handicaps beteiligt waren, wurde in Kooperation von Thalia Treffpunkt und Leben mit Behinderung entwickelt. Und es folgten in den Jahren viele Inszenierungen mit insgesamt über 800 Darstellern , die auf den Bühnen des Thalia Theaters und bei Gastspielen in ganz Deutschland präsentierten, wie Behinderungen auch Kraft gebendes Element sein können, um ganz andere Geschichten, Träume , Wünsche und Wirklichkeiten auf der Bühne zu zeigen. Bei der Gala treffen die Zuschauer auf ein Kaleidoskop von 50 Eisenhans-Inszenierungen, von Texten, Bildern und Szenen. Im Zentrum des Nachmittags steht die seit drei Jahren existierenden Eisenhans-Band "Bitte Lächeln!", eine Formation aus acht hochmusikalischen Performern, die mit eigenen lyrics, Kompositionen und Arrangements die Bühne rocken! Zahlreiche Ehrengäste geben darüber hinaus Einblicke in die Besonderheiten des Theaters mit handicaps.

Fotos
Kommentare