2BEORNOT2BE

Thalia sucht den Superstar? Nicht ganz. In Zeiten, in denen in Castingshows nach Topmodels, Pop- und Dancestars für den schnellen Ruhm und die große Emotion gesucht wird, wo Heidi Klum, Dieter Bohlen und Konsorten alles tun, um dem schaulustigen Publikum möglichst viele Tränen präsentieren zu können und die Kandidaten dabei für das Business zu dressieren, lässt das Thalia Theater sein Publikum die essentielle Frage nach dem Sinn des Lebens stellen: „To be or not to be, that is the question.“ Was ist besser – zu leben oder zu sterben?

Zur Eröffnung der neuen Intendanz, stellen 80 Hamburger mit diesem Monolog aus William Shakespeares „Hamlet“ auf der großen Bühne des Thalia Theaters ihre eigenen Fragen, ohne Rücksicht auf deren Markttauglichkeit. Singen. Tanzen. Rocken. Raven. Malen. Rappen. Schreiben. Schreien. Lesen. Denken. Performen … Alles ist erlaubt. Alleine oder als Gruppe. In der eigenen Sprache. Nur die Zeit gibt eine Grenze vor – 150 Sekunden, bis der Gong ertönt und die Bühne für die nächste Fragerin oder den nächsten Frager freigibt.

Das Thalia Theater startet in die neue Spielzeit mit einem Abend, der das Publikum, in den Mittelpunkt stellt. Auf der Bühne stehen nicht die Schauspieler, sondern die Menschen der Stadt Hamburg. Ein Abend für Sie. Ein Abend für das Thalia Theater. Gemeinsam wollen wir den Beginn einer hoffentlich aufregenden Zeit feiern. Und wer weiß, vielleicht wird ja doch gerade hier der nächste Theaterstar entdeckt.

Besetzung
Videos

Kommentare

Klassische Aufführung Laurence Olivier in Hamlet. Auch schön.
Tim Neugebauer, 14.07.09