Aktuell

Heute im Thalia Theater:

Moby Dick

Es ist Ismael, der uns mit diesen Worten mitnimmt auf eine unglaubliche Reise bis ans Ende der Welt. ...

Heute im Thalia Theater:

Standpauke!



Hedda Gabler
von Henrik Ibsen
Regie Jan Bosse


Von Theaterkrise keine Spur!

Aktuelle Bilanz: Das Thalia Hamburg ist das wirtschaftlich erfolgreichste Theater Deutschlands: Vielerorts werden Stadttheater zusammengelegt, Sparten gestrichen, Stellen halbiert, Etats zusammengekürzt ¬– das Stichwort „Theatersterben“ geistert durch die kulturpolitische Diskussion und hat durch die Schuldenbremse verschärft an Relevanz gewonnen. Die Vielfalt der weltweit einzigartigen Theaterlandschaft ist bedroht. Glaubt man Kritikern wie den Autoren des „Kulturinfarkt“ (2012), ist die deutsche Theaterlandschaft selber schuld: Angeblich ruhen sich die Theater auf den staatlichen Zuwendungen aus, Eigeninitiativen z.B. in Form von Eigenfinanzierung und Drittmittelakquise fehlten.
Thalia-Intendant Joachim Lux hält dagegen: „Es gibt in Deutschland eine vitale und gesunde Theaterlandschaft. Wenn es überhaupt eine Krise gibt, dann ist es die der kommunalen Politik, die sich immer weniger in der Lage sieht, ihre Pflichten zu erfüllen."
Die Bilanz des Thalia selbst ist hocherfreulich: In den vergangenen beiden Spielzeiten durchbrach das Thalia Theater Hamburg gleich zweimal hintereinander die magische Grenze von 300.000 Zuschauern. Mit 315.000 bzw. 308.000 Zuschauern erzielte das Haus Spitzenwerte. Auch der Eigenfinanzierungsanteil ist mit um die 30% ungewöhnlich hoch (bundesweiter Durchschnitt 18 %). Neben den hohen Zuschauerzahlen tragen dazu insbesondere Einnahmen aus Koproduktionen mit bedeutenden Festivals und die Gastspieltätigkeit des Thalia auf der ganzen Welt bei.
Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.


Zum Newsarchiv

Heute im Thalia Gaußstraße:

Thalia-Soap

Rennbahn der Leidenschaft

Einstieg jederzeit möglich! Gemeinsam mit Schauspielern des Thalia-Ensembles erarbeitet hier der ...

Foto: Armin Smailovic

Der Ring: Rheingold/Walküre
nach Richard Wagner und Altvätern
Regie Antú Romero Nunes
Premiere am 25. Oktober


Die lächerliche Finsternis
von Wolfram Lotz
Regie Christopher Rüping
Deutsche Erstaufführung am 8. November


Jetzt bewerben: Thalia Pfadfinder!


Erlebe Workshops von Theaterfachleuten und werde interkultureller Blogger während der internationalen Lessingtage! Bewerben bis 31. Oktober 2014! Für mehr Informationen bitte klicken!



Letzte Kommentare

Newsletter Abo anmelden

Bitte senden Sie mir regelmäßig E-Mails zu den Veranstaltungen des Thalia Theaters.

Name:


Email:


Interessengruppen:

Thalia Theater
Nachtasyl