Über uns > Leitungs-Team > Dramaturgie > Gabriella Bußacker
Gabriella Bußacker
Gabriella Bußacker

wird 1955 in Hamburg geboren. Noch während ihres Studiums der Sport- und Literaturwissenschaften in Hamburg beginnt sie mit ersten Theaterarbeiten. Bis Ende der 90er Jahre verwirklicht sie als Performerin und Regisseurin eigene Inszenierungen, häufig in Kooperation mit Kampnagel/Hamburg, dem TAT/Frankfurt a.M. und dem Hebbel-Theater/Berlin. Seit 2000 ist sie als Dramaturgin am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg während der Intendanz von Tom Stromberg; hier kommt es u.a. zu Zusammenarbeiten mit Stefan Pucher, Schorsch Kamerun, Matthias von Hartz, Studio Braun und Jan Bosse. Seit 2005 arbeitet sie als freie Dramaturgin am Schauspielhaus Zürich (z.B. „Hamlet“/Jan Bosse), den Salzburger Festspiele („Sommernachtstraum“/Christian Weise), der Ruhrtriennale („Westwärts“/Schorsch Kamerun), dem Schauspielhaus Hamburg („Dorfpunks“, „Rust - ein deutscher Messias“/Studio Braun) und am Burgtheater Wien („Othello“/Bosse). Von 2006-2009 ist sie Leiterin des Ausbildungsprogramms an der von Tom Stromberg und Peter Zadek gegründeten w.i.w. AKADEMIE Brandenburg.