Über uns > Leitungs-Team > Dramaturgie > Benjamin von Blomberg
Benjamin von Blomberg
Benjamin von Blomberg

Dramaturg

Benjamin von Blomberg, geboren 1978, Studium der Historische Musikwissenschaften, Germanistik und Betriebswirtschaftslehre in Hamburg; zu Studienzeiten ist er Mitbegründer der freien Operngruppe evviva la diva, mit der er u.a. in Berlin, Düsseldorf und Hamburg Produktionen als Dramaturg und Produktionsleiter betreut. Am Thalia Theater gastiert er erstmals 2005 bei „Quixote in der Stadt" (Regie Andreas Kriegenburg), und ist dann von 2006 bis 2010 fest am Haus unter Ulrich Khuon und  Joachim Lux als Dramaturg am Thalia Theater tätig.

Er arbeitet mit Friederike Heller, regelmäßig mit Frank Abt und Nicolas Stemann. Daneben betreut er immer wieder auch Opernprojekte, Christof Loy (zuletzt Händels "Cesare" am Theater an der Wien) und Benedikt von Peter (zuletzt Verdis "Die Räuber" an der Oper Frankfurt) zählen zu den verbundenen Regisseuren.

In der jährlichen Kritikerumfrage der Zeitschrift "theater heute" wird Benjamin von Blomberg 2012 zum "Dramaturgen des Jahres" gewählt, für die Inszenierung "Faust I+II" am Thalia Theater in Hamburg und bei den Salzburger Festspielen.