Über uns > Künstler*innen > Regie > Yael Ronen
Yael Ronen
Foto: Esra Rotthoff
Yael Ronen

Yael Ronen wurde 1976 in Jerusalem geboren, stammt aus einer Theaterfamilie und zählt zu den aufregendsten Theatermacher*innen in Israel. Ihre größte Provokation: schwarzer Humor im Umgang mit historischen Konflikten. Yael Ronen lebt in Tel Aviv und Berlin und arbeitet regelmäßig im deutschsprachigen Raum, hat aber auch in anderen europäischen Ländern inszeniert. Ihr Stück Dritte Generation (2008) mit israelischen, palästinensischen und deutschen Schauspieler*innen ist international als Theater-Sensation gefeiert und wurde zu zahlreichen Festivals eingeladen. Mit „Common Ground“, und „The Situation“ wurde sie zum Berliner Theatertreffen eingeladen, sie ist Preisträgerin des Theaterpreis Nestroy, des 14. Europe Prize for Theatrical Realities 2017 erhielt sie den Preis des Internationalen Theaterinstituts im Rahmen des Festivals Theater der Welt 2017. Mit Winterreise رحلة الشتاء mit dem neugegründeten Exil Ensemble des Gorki Theaters Berlin, ist sie dem Hamburger Publikum vom Thalia Festival „Um alles in der Welt - Lessingtage“ bekannt.

 

„(R)Evolution“ ist Yael Ronens erste Inszenierung am Thalia Theater.

Stücke (Archiv)