Über uns > Künstler*innen > Regie > Leonie Böhm
Leonie Böhm

Leonie Böhm, 1982 in Stuttgart geboren, arbeitet als Regisseurin, Performerin und bildende Künstlerin.

Sie studierte zunächst Kunst und Germanistik auf Gymnasiallehramt und machte auf der documenta 7 eine Ausbildung zur Kunstvermittlerin bei Carmen Mörsch und Ulrich Schötker. Im Anschluss nahm sie an der Kunsthochschule Kassel das Studium der Bildenden Kunst auf und schloss es 2011 als Meisterschülerin bei Urs Lüthi ab. Neben ihrem Kunststudium hospitierte und assistierte sie am Staatstheater Kassel. Von 2011 - 2015 studierte Leonie Böhm in Hamburg Schauspielregie an der Hochschule für Musik und Theater / Theaterakademie. Die im Rahmen des Studiums entstandenen Regiearbeiten „Bittere Tränen“ (2014) und „Kasimir und Karoline“ (2015) wurden zu zahlreichen Gastspielen eingeladen, u.a. Nachtasyl/Thalia Theater Hamburg, OUTNOW Festival/Theater Bremen, Young Artists Week Salzburg.

„Nathan die Weise“, ihre Debütinszenierung am Thalia in der Gauß / Garage, wurde 2017 zum Festival „Radikal jung“ eingeladen.

Leonie Böhm inszeniert u.a. am Schauspielhaus Zürich, an den Münchner Kammerspielen, am Thalia Theater, am Theater Bremen und am Theater Oberhausen.

Stücke (aktuell)
Stücke (Archiv)