Über uns > Künstler*innen > Musik > Natascha Protze
Natascha Protze
Foto: Annemone Taake
Natascha Protze

Natascha Protze, 1983 geboren, ist studierte Saxophonistin. Musikalisch aufgewachsen in den Landesjugendjazzorchestern von Hamburg und Schleswig-Holstein, absolvierte sie 2013 ein Musikstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg im Fach Jazz und jazzverwandte Musik.

Mit ihren Instrumenten (Saxophone, Klarinetten, Flöten) findet sie sich in unterschiedlichen Genres wie Jazz, Rock und Pop, Theater- oder klassische Musik sowie in Orchestern und Bigbands, im Quartett oder Duo wieder.
Zu ihren bisherigen Bands und Projekten gehören u.a. die Nils Gessinger Band, das Roy Frank Orchestra, das Ensemble-Elementar und die Rockhouse Brothers. Auch in der NDR-Bigband und bei den Hamburger Symphonikern half sie aus.  

Vom Wohnzimmer bis hin zur Elbphilharmonie und großen Festival-Bühnen (Elbjazz, Reeperbahnfestival) hat sie bereits diverse Bühnen bespielt. Mit ihrem Saxophonquartett „Vierung“ trat sie 2006 in Ljubljana, 2012 in St. Andrews und 2015 in Straßburg auf den Bühnen des „World Saxophone Congress“ auf.

Seit 2013 ist Natascha Protze auch an Theatern tätig: am Thalia Theater („Don Giovanni. Letzte Party“, „Die Dreigroschenoper“, „Mutter Courage und ihre Kinder“, „Orpheus“), am St. Pauli Theater und am Deutschen Schauspielhaus in der Produktion „Coolhaze“.

Neben der Tätigkeit als Live-Musikerin ist sie auch als Studiomusikerin u.a. für Revolverheld, Sion Hill und Classic4Sax tätig und schreibt Arrangements für Bläsersätze und Saxophonquartette. Ihre Lehrtätigkeiten übt sie an der Kreisjugendmusikschule Stade und der Julius-Leber-Schule in Hamburg aus.