Über uns > Künstler*innen > Musik > Jan-Peter Klöpfel
Jan-Peter Klöpfel
Foto: Jonas Nellissen
Jan-Peter Klöpfel

Der in Hamburg lebende Musiker, Arrangeur und Komponist Jan-Peter Klöpfel studierte Jazztrompete an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Während seines Studiums war er Mitglied des Bundesjazzorchesters unter der Leitung von Peter Herbolzheimer und nahm an zahlreichen Tourneen im In- und Ausland teil. Als Gast-Musiker, aber auch als Arrangeur, Dirigent und Komponist arbeitet er mit der NDR Bigband zusammen und erreichte 1999 die Endrunde des renommierten NDR-Musikpreises für Bigband-Dirigieren. Er leitete das JazzHaus Orchestra Hamburg, für das er auch komponierte und arrangierte, sowie die CDs "JazzHaus Orchestra" und "Cosmopolitans" produzierte.  

Neben seiner Arbeit als Trompeter in verschiedenen Bands und Theaterproduktionen u.a. "Die Dreigroschenoper" und "Cabaret" am Hamburger St. Pauli Theater sowie "Vatertag" am Thalia Theater war Jan-Peter Klöpfel als Musikalischer Leiter, Komponist und Arrangeur für das Stadttheater Klagenfurt, das Bremer Theater und das Theater Lübeck tätig. Er entwickelte und spielte die Filmmusik zu "Sexy Sadie" (Kinofilm mit Jürgen Vogel, Regie: Matthias Glasner) mit und komponierte den Song "Where Is The Magic" für Margarete von Trottas Kinofilm "Rosenstraße".

Als Orchesterarrangeur arbeitet Jan-Peter Klöpfel u.a. für Mousse T., Texas Lightning, Sasha, Etta Scollo, Peter Maffay, so wie für zahlreiche Kino- und Fernsehfilme ("Der Baader Meinhoff Komplex", "Tarzan", "Pandorum", "Rote Zora", "Jasper", "der kleine Pinguin", "Entführt" ...).  Seit 2015 komponiert Jan-Peter Klöpfel Musik für die Telenovela "Rote Rosen" (ARD) sowie für die Fersehserien "Die Kirche bleibt im Dorf" (SWR) und "Eifelpraxis" (ARD). 2019 komponierte er mit Jörn Kux zusammen die Musik zum Kinofilm "Und wer nimmt den Hund?" (Regie: Rainer Kaufmann).

 

Stücke (aktuell)