Über uns > Ensemble > Weitere Kunst > Video > Phillip Hohenwarter
Phillip Hohenwarter

Phillip Hohenwarter, geboren in Wien, studiert dort und in Berlin Medienübergreifende Kunst, Bildhauerei und Multimedia sowie Visuelle Kommunikation. Währenddessen und anschließend arbeitet er an zahlreichen Ausstellungen u. a. in Wien, Berlin und Bukarest. 2009 erhält Phillip Hohenwarter den Anerkennungspreis der Stadt Wien in der Studienrichtung Mediengestaltung. An der Schaubühne Berlin wirkt er an Theaterproduktionen mit, wie z. B. "Hyperion" in der Regie von Romeo Castellucci und "For the Disconnected Child" in der Regie von Falk Richter. Er assistiert Chris Kondek bei mehreren Produktionen, u. a. bei „Anonymus P.“ in Zürich und "Hunter" von Meg Stuart. Für "Elektra" am Deutschen Theater Berlin arbeitet er 2013 erstmals mit Stefan Pucher zusammen sowie erneut zur Uraufführung von "Charles Manson: Summer of Hate - Das Musical" zum Spielzeitbeginn 2014/15.