Über uns > Ensemble > weitere Kunst > Musik > Gloria Endres de Oliveira
Gloria Endres de Oliveira
Foto: Seda Kaçak
Gloria Endres de Oliveira

Gloria Endres de Oliveira, Musikerin, visuelle Künstlerin und Schauspielerin, komponiert bereits als Kind eigene Stücke, erhält Gesangs- und Klavierunterricht und träumt davon, Opernsängerin zu werden. Stattdessen folgt zunächst ein Schauspielstudium in London, woraufhin sie als Schauspielerin und Hörspielsprecherin arbeitet - u.a. wirkte sie in internationalen Produktionen wie “Babylon Berlin”, “Counterpart”, Christian Petzolds “Undine” und dem Coming-of-Age Roadmovie “Strawberry Bubblegums” von Benjamin Teske mit. Anschließend studiert sie Bildende Kunst an der HFBK Hamburg und der École nationale supérieure des beaux-arts de Paris. 2013 wird sie für den Berlinale Talent Campus ausgewählt. 2017 veröffentlicht sie erste Demotracks im Internet, woraufhin sie 2018 den Hamburger Musikpreis KRACH+GETÖSE gewinnt. Nach Auftritten u.a. beim Further Festival (Uebel & Gefährlich) und der c/o pop veröffentlicht sie in der zweiten Jahreshälfte 2019 die beiden EPs „La Rose De Fer“ und „Lèvres De Sang“ auf ihrem eigenen Label La Double Vie. Abgemischt im Hamburger Analogstudio Clouds Hill Recordings, definieren sie ein “betörendes Soundspektrum von Dreamwave über Ethereal bis hin zu Goth-Pop” (NEØLYD Magazin). Unterstützt wird die Atmosphäre ihrer Musik dabei durch ihre größtenteils selbstproduzierten Videos und Artworks. Im März 2020 erscheint ihr Albumdebüt „Fascination“ (via Reptile Music / Cargo Records), welches neben den Originaltracks Remixe von Künstlerinnen und Künstlern wie Gudrun Gut, Box And The Twins und Tellavision enthält.

 

Am Thalia in der Gauß erarbeitet sie 2021 die musikalischen Parts für Peter Thiers’ “Paradiesische Bauten”.

 

https://www.gloriadeoliveira.com

Stücke (aktuell)