Über uns > Ensemble > weitere Kunst > Kostüme > Annabelle Witt
Annabelle Witt
Annabelle Witt

Annabelle Witt, geboren 1966 in Hamburg, studierte Modedesign und arbeitet als freie Kostümbildnerin u.a. am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, am Schauspielhaus Zürich, am Burgtheater Wien, bei den Salzburger Festspielen, an der Opéra de Lyon, bei den Zürcher Festspielen, am Theater Basel und am Deutschen Theater Berlin. 2000 und 2008 wurde sie von der Zeitschrift „theater heute“ zur Kostümbildnerin des Jahres gewählt, außerdem mehrfach zum Berliner Theatertreffen eingeladen.

Neben Zusammenarbeiten mit den Regisseuren Christoph Marthaler, Stefan Bachmann und Antú Romero Nunes besteht seit 2005 eine enge künstlerische Partnerschaft mit Stefan Pucher, die sie wiederholt auch an die Münchner Kammerspielen führte. Hier entwarf sie u.a. das Kostümbild für die Inszenierungen „Der Sturm“ (2007), „Maß für Maß“ (2009) sowie „Die Zofen“ (2014).

Am Thalia Theater entwarf Annabelle Witt das Kostümbild für Stefan Puchers Inszenierungen "Quijote. Trip zwischen Welten" (2012), „Tartuffe“ (2017) und „Hexenjagd“ (2018) sowie für Antú Romero Nunes´ Inszenierung "Don Giovanni. Letzte Party" (2013).