Über uns > Ensemble > weitere Kunst > Bühne > Anja Zihlmann
Anja  Zihlmann
Foto: Ben Nurgenç
Anja Zihlmann
Anja Zihlmann schloss 2018 ihr Bühnenraumstudium an der HFBK Hamburg ab. Seitdem arbeitet sie als freischaffende Szenografin und Künstlerin. Ihre Arbeiten erstrecken sich von installativ- interaktiven Theater- und Performanceprojekten bis hin zu raumgreifenden, intermedialen Skulpturen. Sie realisierte u.a. Arbeiten am Thalia Theater Hamburg, Kampnagel, Staatstheater Hannover und Lichthoftheater. 2019 war sie Stipendiatin des FjT am 6. Schweizer Theatertreffen und gestaltete mit Hanna Lenz die Bühne für das Projekt „Witches" von Ursina Tossi auf Kampnagel, u.a. mit Gastspielen in Köln, Berlin und am Favoriten Festival Dortmund (2020). Außerdem assistierte sie Matthias Koch bei „Eine Familie" (Thalia Theater, Regie: Antú Romero Nunes).

 

Seit 2019 arbeitet sie mit dem CHICKS* freies Performancekollektiv, dabei entstand das Projekt „What the fuck" (Staatstheater Hannover), 2021 folgt u.a. das Projekt „Feuchte Tropen - wet dreams (at)" im LOOFT Leipzig. Im Dezember 2020 zeigte sie in einer Einzelausstellung ihre Arbeit „Prototyp 1.3" unterstützt durch den Hilfsfonds »Kunst kennt keinen Shutdown« der Kulturstiftung Hamburg und war Teilnehmerin der Peer-to-Peer-Akademie des DFDK Hamburg gefördert durch die Claussen-Simon-Stiftung.

 

2021 gestaltete sie die Bühne für die Uraufführung von „Paradiesische Bauten" am Thalia Theater (Regie und Text: Peter Thiers). Außerdem wird ihr Projekt „Give me a hug" vom Fonds Darstellende Künste gefördert.

 

 

https://anjazihlmann.com/

Stücke (aktuell)