Über uns > Ensemble > Schauspiel > Darsteller > Stephan Schad
Stephan Schad
Foto: Christian Schoppe
Stephan Schad

Stephan Schad, 1964 in Pforzheim geboren, besuchte von und 1986 bis 1989 die Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Nach seinem Abschluss spielte er am Staatstheater Braunschweig, an den Städtischen Bühnen Krefeld/Mönchengladbach und am Staatstheater Karlsruhe. Nach Engagements am Schauspiel Frankfurt und am Nationaltheater Mannheim gehörte Stephan Schad von 1999 bis 2009 dem Ensemble des Thalia Theater an. Hier spielte er unter anderem in Jürgen Flimms Inszenierung der „Drei Schwestern“, im „Thalia Vista Social Club“ von Erik Gedeon, er arbeitete u.a. mit Stephan Kimmig („Nora” von Henrik Ibsen), mit Andreas Kriegenburg („Unschuld“ von Dea Loher) und mit Stefan Bachmann („Maß für Maß" von Shakespeare). Von 2011 bis 2013 gehörte Stephan Schad zum Ensemble des Deutschen Schauspielhauses.
Inzwischen arbeitet er als freier Schauspieler und gastiert u.a. am Thalia Theater. Er ist in zahlreichen Rollen bei Film und Fernsehen zu sehen und arbeitet als Sprecher bei verschiedenen Rundfunksendern.

Stücke (aktuell)