Über uns > Ensemble > Regie > Regie > Thomas Birkmeir
Thomas Birkmeir
Thomas Birkmeir

Thomas Birkmeir, 1964 in München geboren, ist als Autor, Regisseur und Schauspieler tätig. Nach dem Studium der Pädagogik, Psychologie und Philosophie in München studierte er Regie am Max Reinhardt Seminar in Wien. Während seines Studiums verpflichtete ihn das Burgtheater als Schauspieler und Assistent. Danach arbeitete er am Schauspielhaus Wien und am Schlossparktheater Berlin als Oberspielleiter.  

Seit der Spielzeit 2002&2003 ist Thomas Birkmeir künstlerischer Direktor des Wiener Theaters der Jugend und seit 2012 Mitglied des Präsidiums des Wiener Bühnenvereins.

Er inszeniert u.a. an der Staatsoper Wien, am Volkstheater Wien, am Theater in der Josefstadt, am Staatsschauspiel Dresden, am Staatstheater Hannover, am Residenztheater München.

Gastprofessuren führten Birkmeir an das Max Reinhardt Seminar und an das MUK/Wien. Seine Stücke und Stückbearbeitungen erfuhren über 80 Nachinszenierungen im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus, u.a. am Schauspielhaus Zürich, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und am Residenztheater München.

2013 erhielt Thomas Birkmeir den österreichischen Theaterpreis „Nestroy“ für „10 Jahre innovatives, zeitgemäßes Kinder- und Jugendtheater“, 2016 zeichnete die Bank Austria die künstlerische Leistung des Theaters der Jugend mit dem „Großen Kunstpreis“ aus. Im Herbst 2017 debütierte Thomas Birkmeir mit dem Familienstück „Die rote Zora“ nach Kurt Held am Thalia Theater.

Zuletzt inszenierte er „Heilig Abend“ von Daniel Kehlmann (Residenztheater München, 2018), „Hamlet“ nach William Shakespeare (Renaissancetheater Wien, 2018), „Schuld und Sühne“ nach Fjodor M. Dostojewskij (Theater im Zentrum, Wien, 2019) sowie „Robin Hood“ (Renaissancetheater Wien, 2019).

Stücke (aktuell)