Über uns > Ensemble > Darsteller > Yohanna Schwertfeger
Yohanna Schwertfeger
Yohanna Schwertfeger

Yohanna Schwertfeger studiert Schauspiel am Max Reinhardt Seminar in Wien. Anschließend ist sie am Schauspielhaus Zürich engagiert, wo sie u. a. mit den Regisseuren Peter Zadek, Jürgen Gosch und Matthias Hartmann zusammenarbeitet. Von 2009 bis 2013 gehört sie zum Ensemble des Wiener Burgtheaters. Hier spielt sie u.a. die Titelfigur in Grillparzers »Die Jüdin von Toledo« (Regie: Stephan Kimmig), die Eve in Kleists »Der zerbrochne Krug« sowie Natascha in Tolstois »Krieg und Frieden«, beides in der Regie von Matthias Hartmann.

Von 2013 bis 2016 ist Schwertfeger Ensemblemitglied am Staatsschauspiel Dresden. Hier steht sie u. a. als Marianne in Horváths »Geschichten aus dem Wiener Wald« (Regie: Barbara Bürk), als Viola in Shakespeares »Was ihr wollt« (Regie: Andreas Kriegenburg), als Mascha in Tschechows »Drei Schwestern« (Regie: Tilmann Köhler) sowie als Kriemhild in Hebbels »Die Nibelungen« (Regie: Sebastian Baumgarten) auf der Bühne. Seit der Spielzeit 2016/17 ist sie freischaffend und ist u.a. als Nathalie in Kleists »Prinz Friedrich von Homburg« (Regie: Michael Thalheimer) am Schauspiel Frankfurt und am Düsseldorfer Schauspielhaus in Fellinis »Das Schiff der Träume« (Regie: Jan Gehler) zu sehen. Aktuell steht sie dort in Lutz Hübners Komödie »Willkommen أهلا وسهلا « (Regie: Sönke Wortmann), in Dostojewskijs »Der Idiot« (Regie: Matthias Hartmann) sowie in »Caligula« (Regie: Sebastian Baumgarten) und „Hexenjagd“ (Regie: Evgeny Titov) auf der Bühne. Am Thalia Theater wird sie ab der Spielzeit 2019/20 als Marie in Franz Molnárs „Liliom“ zu sehen sein.
Sie lebt in Hamburg.

Stücke (aktuell)