Über uns > Ensemble > Darsteller > Marie Jung
Marie Jung
Foto: Matthias Müller
Marie Jung

Marie Jung, geboren in Luxemburg und aufgewachsen in Basel, beendete 2009 ihr Schauspielstudium am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Nach ihrem Debüt als „Julia“ bei den Bad Hersfelder Festspielen (2008), spielte sie in Kinofilmen u.a. von Detlev Buck, Pol Scheuer, Margarethe von Trotta und Elfi Mikesch und gastierte in Ruedi Häusermanns Opernprojekt „Randolph’s Erben“ an der Staatsoper Stuttgart.

 

Mit der Spielzeit 2010&2011 wurde sie festes Ensemblemitglied am Theater Basel, wo sie unter anderem mit Anna Viebrock, Werner Düggelin und Peter Kastenmüller arbeitete. 2012 wechselte Marie Jung zum Ensemble der Münchner Kammerspiele, wo sie bis 2015 u.a. mit Johan Simons, Luk Perceval, Stephan Kimmig und Armin Petras arbeitete.
Marie Jung wurde 2011 mit dem Würdigungspreis der Universität für Musik und darstellende Kunst, Wien ausgezeichnet und erhielt 2013 den Preis der Stiftung zur Förderung junger Künstler in Luxemburg.

 

Seit der Spielzeit 2015&2016 ist sie Ensemblemitglied des Thalia Theater, wo sie bislang u.a. mit Luk Perceval, Jette Steckel und Franziska Autzen arbeitete.