Über uns > Ensemble > Darsteller > Antonia Bill
Antonia Bill
Foto: Armin Smailovic
Antonia Bill

Antonia Bill, Jahrgang 1988, war nach ihrem Studium (2008- 2012) an der „Hochschule für Schauspielkunst Ernst-Busch“ von 2012-1017 festes Ensemblemitglied am Berliner Ensemble, wo sie u.a. mit den Regisseuren Leander Haußmann, Claus Peymann, Robert Wilson, Katharina Thalbach und Luc Bondy gearbeitet hat. Für ihre gespielten Rollen wurde sie 2015 mit dem „Daphnepreis“ der Theatergemeinde Berlin ausgezeichnet.

Seit 2017 arbeitet Antonia Bill als freischaffende Schauspielerin,  u.a an der Volksbühne Berlin, am Berliner Ensemble, am Deutschen Theater Berlin. Am Thalia Theater ist sie in Arthur Millers „Hexenjagd“ als  „Abigail“ (Regie: Stefan Pucher) und als „Charis“ in Kleist` „Amphitryon“ (Regie: Leander Haußmann) zu sehen.

Für ihr Soloprogramm „Das kunstseidene Mädchen“ von Irmgard Keun (entwickelt mit Michal Grabowski, Carsten Golbeck und Rainer Bielfeldt) erhielt sie 2016 den Publikumspreis, Woche junger Schauspieler, Bensheim.

Zudem wirkt Antonia Bill in Kino- und Fernsehproduktionen mit u.a. in der Regie von Arne Feldhusen, Florian Henckel von Donnersmarck und Edgar Reitz. Für die weibliche Hauptrolle in seinem Kinofilm „Die andere Heimat“ wurde sie 2014 als „Beste Darstellerin“ nominiert (Preis der Deutschen Filmkritik).

Stücke (aktuell)