Über uns > Ensemble > Darsteller > Angelika Thomas
Angelika Thomas

Angelika Thomas ist in Eickum 1946 geboren. Sie spielt zunächst in Bremen, dann in Köln und an der Schaubühne am Lehniner Platz. 1980 kommt sie nach Hamburg, wo sie seitdem lebt; zunächst ist das Schauspielhaus ihre künstlerische Heimat, wo Niels-Peter Rudolph Intendant ist. Er ist nicht der erste, der auch ihr musikalisches Talent entdeckt, hier aber bricht es mit aller Kraft durch: als Jacques Offenbachs "Großherzogin von Gerolstein". Später dann wechselt Angelika Thomas ans Thalia Theater, wo sie von 1987 an bis zur Spielzeit 2009/10 festes Ensemblemitglied sein wird.
Hier spielt und singt sie von da an, an der Revue "Kitsch-Tango" ist sie beteiligt, auch an beiden Tom Waits-Musicals, "The Black Rider" und "Alice". Auch die seit vielen Jahren und auch weiterhin laufende Produktion "Thalia Vista Social Club" von Erik Gedeon ist ohne sie nicht zu denken. Daneben begegnet sie auch den Regisseuren Jürgen Kruse, ist dessen "Gertrude" in seiner "Hamlet"-Inszenierung, Michael Talke, Krystian Lupa, Nicolas Stemann, Stephan Kimmig, mit dem sie unter anderem Vinterbergs "Das Fest" und die "Buddenbrooks" erarbeitet sowie Dimiter Gotscheff und Andreas Kriegenburg, in dessen Inszenierung "Das letzte Feuer" von Dea Loher sie spielt.