Thal
ia Freunde

UNSER HERZ SCHLÄGT FÜR DAS THALIA THEATER

 

Das Licht geht aus im Saal. Langsam verstummen die Gespräche. Es entsteht diese besondere Stimmung, die es nur im Theater gibt – eine Mischung aus Vorfreude, Neugier und Anspannung. Und dann gleitet der Vorhang zur Seite und wir tauchen ein in eine andere Welt. Eine Welt, die uns berührt, uns zum Lachen und zum Weinen bringt, uns nachdenklich macht und inspiriert. 

Als Thalia Freunde sind wir noch näher dran an dieser Welt. Wir schauen hinter die Kulissen, dürfen Proben beiwohnen und gehen mit dem Ensemble auf Reisen. Gleichzeitig leisten wir einen wichtigen Beitrag für das Thalia Theater und bieten dieser wunderbaren Bühne seit 1957 ein zuverlässiges Netzwerk aus Engagement und Einsatz. Ein Netzwerk von Gleichgesinnten mit großer Wertschätzung für die vielen Menschen vor, auf und hinter der Bühne, deren Herzblut jede Inszenierung zu einem einzigartigen Erlebnis macht.

 

Freu
nd werden

Nicht nur Theaterluft schnuppern, sondern in vollen Zügen einatmen – werden Sie Teil der Thalia Theater Freunde!

Ko
ntakt

Nora Felicitas Schott
T: 040.32 81 41 21

Einb
licke

Besondere Momente hinter den Kulissen. Einmalige Erfahrungen mit dem Ensemble auf Gastspielreise. Gänsehautmomente bei Probenbesuchen. Lassen Sie sich von dem inspirieren, was Sie im Kreis der Thalia Freunde erwartet.

Max, Du gibst die andere Million...

 

Alles begann mit dem Hamburger Unternehmer Kurt A. Körber: Er gründete 1957 die Stiftung „Wiederaufbau Thalia Theater in Hamburg“, um das in den letzten Kriegstagen zerstörte Thalia Theater wiederaufzubauen. Eine Million Deutsche Mark sammelte die Stiftung dafür von privaten Spendern. Die zweite Million steuerte Max Brauer, der damalige Hamburger Bürgermeister, von Seiten der Stadt bei. Der Stiftung gelang so mit vielen engagierten Bürgerinnen und Bürgern und der Politik der Wiederaufbau des Thalia Theaters. Nachdem der ursprüngliche Zweck der Stiftung damit erfüllt war, widmeten ihre Mitglieder sich einem neuen Ziel: die Theaterkunst in Hamburg und das Thalia Theater zu fördern. So beschloss das Kuratorium in seiner Sitzung am 16. Mai 1977 den Namen in „Stiftung zur Förderung des Thalia Theater Hamburg“ zu ändern und die Satzung neu zu fassen. Seitdem setzt sich die Stiftung mit ihren Freunden für das Thalia Theater ein, fördert es finanziell und bringt seine Bedeutung für Hamburg nachhaltig in das Bewusstsein der Gesellschaft und Politik. So unterstützt sie beispielsweise in jeder Spielzeit ausgewählte Produktionen des Festivals „Um alles in der Welt – Lessingtage“ sowie internationale Gastspieleinladungen.

Unse
r Kuratorium

Freun
d werd
en