Wilde Gegend

Wild
e Gegend

Werkstatt-Aufführung / Ein Projekt der Thalia Treffpunkt-Studierendengruppe

„Dein Versprechen, dass Ebbe und Flut sich immer abwechseln, dass das Meer immer ist. Keine Luft. Du verschluckst mich. Aber ich will nicht gehen Nirgendwo ist es schöner als hier.“

 

Wilde Gegend. Alles kribbelt. Eine Liebe, die nicht sein darf. Unbekannt. Zerstörerisch. Aufbruch ins Meer. Chance oder Todesurteil? Ausgrenzung. Rassismus. Endlich Liebe. Unendlicher Schmerz. Mord und Chaos. Die Studierenden zeigen, inspiriert von der Inszenierung „Medea und Jason“ (Regie: Jette Steckel), sehr eigene Zugänge zu diesen großen Themen.

 

„Ich glaube ich will das nicht mehr spüren.“ - „Was denn?“ - „Alles“.

 

 

Es spielen Erik Aschert, Marlene Kristina Haller, Veronika Hauger, Nele Heimann, Anna-Isabel Hinz, Jesse Jass, Antonia Maercklin, Liv Neumann, Dennis Roberts, Marion Nadja Schuchardt und Johanna Sieg

 

Regie Alina Gregor Regie-Assistenz/Bühne Kristina Paulsen Projektberatung Herbert Enge Organisation Petra Urbanski

Leitung Alina Gregor

 

SoNNTAG 10. februar 2019, 15.00 Uhr  und  17.00 Uhr, Thalia Gauß (Garage)

Mein Kommentar
Kommentar
Abschicken
Bedingungen

Mit dem Versenden dieses Kommentarformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Veröffentlichung Ihres Beitrags. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Ihr Beitrag und Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.