Wahnsinn trifft Methode

Wahnsi
nn trifft Meth
ode

Wahnsinn trifft Methode - Das Talk-Experiment: ZUCKER
Mit

Mit

Dr. Jocelyn de Heer (Oberärztin, Fachärztin für Innere Medizin, Gastroenterologie und Endokrinologie), Prof. Dr. Gabriele Löschper (Dekanin der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Psychologin und Kriminologin), Prof. Dr. Kerstin Poehls (Juniorprofessorin am Institut für Volkskunde/Kulturanthropologie), Mireya Sachau (Kosmetikerin, Waxing- und Sugaring-Expertin), Uwe Sponnagel (Inhaber des BONNSCHELADEN in Ottensen)

 

Lesung und Gesang: Tobias Dürr, Schauspieler
Gesang: Feline Knabe, Sängerin (Mezzosopran)
Akkordeon: Hans-Georg Spiegel

Die neue Themen-Triade startet: ZUCKER, BROT und PEITSCHE!

In der neuen Reihe „Zucker“, „Brot“ und „Peitsche“ des Talk-Formats „Wahnsinn trifft Methode“ schnacken Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit spannenden Stadtpersönlichkeiten über weit mehr als die alte Redewendung vermuten lässt. Beim ersten Termin der Reihe wird es zuckersüß und bitterernst, schließlich begeistern wir uns für Süßes und Liebliches, dabei kann es süchtig machen und ernsthaft schaden. Moderiert wird der Wissenschafts-Talk – eine Kooperation mit dem Thalia-Theater und Tide-TV – vom Präsidenten der Universität Hamburg, Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Lenzen, und NDR-Journalistin Julia-Niharika Sen.

Zu Gast am 29. November 2018 sind:

Dr. Jocelyn de Heer (Oberärztin, Fachärztin für Innere Medizin, Gastroenterologie und Endokrinologie)

Prof. Dr. Gabriele Löschper (Dekanin der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Psychologin und Kriminologin)

Prof. Dr. Kerstin Poehls (Juniorprofessorin am Institut für Volkskunde/Kulturanthropologie)

Mireya Sachau (Kosmetikerin, Waxing- und Sugaring-Expertin)

Uwe Sponnagel (Inhaber des BONNSCHELADEN in Ottensen)


Lesung und Gesang: Tobias Dürr, Schauspieler
Gesang: Feline Knabe, Sängerin (Mezzosopran)
Akkordeon: Hans-Georg Spiegel


In Kooperation mit

        

Mein Kommentar
Kommentar
Abschicken
Bedingungen

Mit dem Versenden dieses Kommentarformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Veröffentlichung Ihres Beitrags. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Ihr Beitrag und Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.