Vandana Shiva

Vandan
a Shiva

Eine andere Welt ist möglich! - Eröffnungsrede der Lessingtage 2020

„Alle Menschen haben es in der Hand, den Lauf der Welt zu ändern.“ Mit dieser motivierenden, aber auch herausfordernden Botschaft will die weltbekannte indische Physikerin und Aktivistin Dr. Vandana Shiva zum zivilen Ungehorsam anstiften: Ungehorsam gegen die Ausbeutung von Mensch und Natur durch multinationale Konzerne, Ungehorsam gegen die Feinde der Demokratie, Ungehorsam gegen den globalen Kapitalismus, der einem Großteil der Welt wie ein unumstößliches Gesetz erscheint.


Seit Jahrzehnten setzt sich die Trägerin des alternativen Nobelpreises im gewaltfreien Widerstand für Ernährungssouveränität und nachhaltige  Landwirtschaft ein. Shiva ist damit zur Ikone der Antiglobalisierungsbewegung geworden. „Statt der Natur einen Geldwert zuzuweisen, sollten wir für sie kämpfen“, schreibt sie in ihrem neuen Buch „Eine andere Welt ist möglich“ und trifft damit den Nerv der Fridays-for-Future-Generation, die ebenfalls gewaltfrei für ihre Zukunft und die des Planeten auf die Straße geht.

 

#nature
#activism

 

In englischer Sprache mit deutscher Simultanübersetzung, im Anschluss Signierstunde

 

19. Januar 2020, Thalia Theater

Livestream auf thalia-theater.de/livestream und abendblatt.de 

 

 

Ab 10 bis 14 Uhr Forum for Future in den Foyers

Von Viva con Aqua, die Tomatenretter  über den Bundesverband Meeresmüll e.V.: In den Foyers des Thalia Theaters geben nachhaltige Initiativen aus Hamburg und Umgebungeinen Vorgeschmack auf die von Dr. Shiva skizzierte andere Welt. Eine bunte Mischung aus Food-Market und Informationsbörse - Kostproben inklusive.

 
11.00 Uhr  Grußwort von Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien
                "Eine andere Welt ist möglich!" Eröffnungsrede von Dr. Vandana Shiva
                 im Anschluss: Fragen von Fridays for Future an Dr. Shiva
          
 
12.30 Uhr Ausstellungseröffnung „Tropic Ice“ von und mit Barbara Dombrowski
 
 
Die Stifung Navdnaya

In den über 30 Jahren seit ihrer Entstehung hat sich die Nicht-Regierungs-Organisation Navdanya („Neun Samen“) unter der Leitung von Dr. Shiva zu einem Netzwerk von Bäuerinnen und Bauern entwickelt, die sich für die Bewahrung von traditionellem Saatgut, Biodiversität und Nahrungssouveränität einsetzen. Navdanya hat Bäuerinnen und Bauern in ganz Indien unterstützt, um gemeinschaftlich verwaltete Saatenbanken einzurichten, hat ein Netzwerk zum Direktverkauf von Produkten aus biologischer Erzeugung ins Leben gerufen und bietet Weiterbildung in nachhaltiger Landwirtschaft an. Gerade in Zeiten von zunehmender Zerstörung der Ökosysteme und den Herausforderungen des Klimawandels ist der Einsatz von Navdanya im Kampf gegen globale Lebensmittelkonzerne und das Patentieren von Nahrungsmitteln eine wichtige Stimme, in Indien und weltweit.

www.navdanya.org

www.navdanyainternational.org

 

Vandana Shiva / Foto: ColaboraVandana Shiva / Foto: Colabora
Ausgewählte Kommentare
Ein begeisternder Auftakt der Lessingtage. Die Verbindung der inspirierenden Rede von Vandana Shiva mit einem Forum for Future mit lokalen Initiativen ist so viel mehr als man von einem Theater erwarten kann. Vielen Dank für dieses Engagement!
Susanne Zemene, 19.01.20
Ein voll und ganz gelungener Vormittag. Danke an das Team vom Thalia für die Idee und die glänzende Organisation. Es war ein großartiges Ereignis, Vandana Shiva live zu erleben und von Ihrer Zuversicht profitieren zu können. Auch die Jugend von Fridays for future hat sich gut geschlagen. Aber wer bringt ihnen bei, dass man aus Respekt vor dem Gegenüber aufsteht, wenn man sich von einer (älteren) Person verabschiedet? Ich habe mich (im Publikum sitzend) echt fremd geschämt.
Bitte bleiben Sie weiterhin so eine notwendige Plattform für den sozialen und ökologischen Wandel!
EK
E K, 19.01.20
MEIN KOMMENTAR
KOMMENTAR
ABSCHICKEN

Mit dem Versenden dieses Kommentarformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Veröffentlichung Ihres Beitrags. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Ihr Beitrag und Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentarfunktion. Über die Kommentarspalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Kartentelefon unter 040. 32 814 – 444 oder die E-Mail¬Adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.