Radio al Madina Vol.7

Radio A
l Madina

Listening Session und Party / mit Guy Dermosessian (Moderation) und Harald Kisiedu (Musikwissenschaftler, Saxophonist)
Guy Dermosessian © Oezlem AvciHarald KisieduDJ General Marcus
Bitte informieren Sie mich, wenn das Stück wieder auf dem Spielplan steht.
Bedingungen
Mit dem Versenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst und gespeichert werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich für den Versand unser Reminder-E-Mail. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen arden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Die E-Mail mit der Information, dass es neue Tickets zu diesem Stück gibt, wird nur einmal versandt; danach wird Ihre Mailadresse aus dem Verteiler für dieses Stück gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wartelisten-Registrierung für Schulgruppen bitte nur telefonisch unter 040.32814-422.

Im RADIO AL MADINA widmen wir außereuropäischen und diasporischen Musik- und Popkulturen eine regelmäßige Listening Session im Nachtasyl. Wir laden Euch herzlich ein, in den Kosmos und die Werke inspirierender Musiker:innen, Sänger:innen, Komponist:innen und Produzent:innen, von gestern, heute und morgen einzutauchen und anschließend in einem Clubabend zu zelebrieren.

In der siebten Ausgabe von Radio Al Madina freuen wir uns, den Musikwissenschaftler und Saxophonist Harald Kisiedu zu Gast zu haben. Zusammen mit Guy Dermosessian (Moderation) wird über Musik gesprochen, die unsere Ohren geprägt hat, unser Bewusstsein verändert hat. Gemeinsam hören wir Musik der Gegenwart, Jazz, Afrodiaspora-Musik - Sounds der Identität, Sounds der ExisTanz.

 

Harald Kisiedu ist Musikwissenschaftler und wurde an der Columbia University promoviert. Zu seinen Interessensschwerpunkten zählen Jazz als globales Phänomen, klassische und experimentelle Musik der afrikanischen Diaspora, Musik und Politik, Improvisation und Wagner. Kisiedu ist außerdem Saxophonist und ist u. a. mit Branford Marsalis, George Lewis, Henry Grimes, Hannibal Lokumbe und Champion Jack Dupree aufgetreten. Er hat Aufnahmen mit dem von Greg Tate geleiteten New Yorker Ensemble Burnt Sugar, the Arkestra Chamber und dem Komponisten und Improvisator Jeff Morris gemacht. Kisiedu ist Dozent an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig und am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück. Sein Buch European Echoes: Jazz Experimentalism in Germany, 1950-1975 ist 2020 im Wolke Verlag erschienen. Aktuell arbeitet er an einem zusammen mit George E. Lewis herausgegebenen Buch über afrodiasporische Komponist:innen zeitgenössischer Musik.

 

Guy Dermosessian ist im Libanon geboren und aufgewachsen und studierte zunächst Maschinenbau an der Universität Karlsruhe und an der Ruhr Universität Bochum. Von der Dynamik der Subkulturen Beiruts inspiriert, entwarf er verschiedene Club- und Konzertreihen, Festivals und interdisziplinäre Orte der Kunst im ungenutzten oder öffentlichen Raum. Als Projektmanager der Zukunftsakademie NRW beriet er zuletzt verschiedene Kommunen und Kulturinstitutionen des Landes NRW in Diversity Management. Mit seinem Musiklabel Kalakuta Soul Records bringt Guy Dermosessian Musiker*innen und Künstler*innen verschiedener Kontinente für gemeinsame Projekte zusammen. Seit 2019 ist Guy Dermosessian Agent des Programmes 360° der Kulturstiftung des Bundes im Düsseldorfer Schauspielhaus.

Guy Dermosessian ist auch als DJ Abu Kareem bekannt, der uns nach der Listening Session durch die unerschöpflichen Tiefen seiner Musiksammlung und -auswahl und durch alle Ecken der Tanzfläche navigiert.

 

Kuratiert wird dieser Abend von Mohammed (Ziko) Ghunaim.

 

 

25. März 2023, Nachtasyl

Parallel im Stream von Hallo:Radio

Einlass 20:30 UHR 
Listening Session (Afro Diaspora Music) 21:00 UHR
Disco Al Madina KALAKUTA SOUL RECORDS Guy Dermosessian 22:30UHR
Disco Al Madina GENERAL MARCUS ab 00:00UHR