Pippi Langstrumpf, nur anders

Pippi La
ngstrumpf, nur anders

Eisenhans Theaterprojekt / Eine Kooperation von Leben mit Behinderung Hamburg und Thalia Treffpunkt / Grenzgänge Festival 2022

Mit

Joshua Brangs

Florian Grollmus

Felix Hentschel

Katharina Jarchau

Stefanie Pfau

Clara Scheuten

Lynn Tiedemann

 

Leitung

Lea Wendschuh

 

Regieassistenz

Julius Adolph

Wie stark kann ich sein? Wie stark muss ich sein? Und was bedeutet stark sein überhaupt? Wir zeigen Gefühle, wir fragen nach Hilfe, wir haben Angst und überwinden uns doch. Wir lassen uns fallen, wir zeigen Muskeln und sind endlich laut. Stärke zeigt sich überall. Sie kann Angst machen und Mauern bauen, aber auch schützen und Vertrauen schaffen.

 

Pippi Langstrumpf ist das stärkste Mädchen der Welt und sie lebt ihr Leben, wie es ihr gefällt. Über Generationen ist sie ein Vorbild für Mut, Freundschaft und die Freiheit so zu sein, wie man ist. Sie ist unbesiegbar und schafft alles! Doch ist es wirklich so leicht, wie es aussieht? Gemeinsam suchen wir unsere Stärken und nehmen Pippi dabei mit an die Hand.

 

Die Eisenhans-Jugendgruppe hat sich diese Spielzeit den Kinderklassiker von Astrid Lindgren vorgenommen und hinter die Fassade des stärksten Mädchens der Welt geguckt. Gemeinsam haben sie sich in diese Welt aus Freundschaft, Mut aber auch Trauer und Alleinsein begeben und zeigen in Choreografien, eigenen Erzählungen und Originaltexten, dass stark sein mehr als Muskeln haben bedeutet.

 

 

15. juni 2022, 14 und 19 Uhr, monsun.theater