Network

Networ
k

Bühnenbearbeitung Lee Hall / nach dem Film von Paddy Chayevsky / Regie Jan Bosse / Deutschsprachige Erstaufführung
Bitte informieren Sie mich, wenn das Stück wieder auf dem Spielplan steht.
Bedingungen
Mit dem Versenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst und gespeichert werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich für den Versand unser Reminder-E-Mail. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen arden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Die E-Mail mit der Information, dass es neue Tickets zu diesem Stück gibt, wird nur einmal versandt; danach wird Ihre Mailadresse aus dem Verteiler für dieses Stück gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wartelisten-Registrierung für Schulgruppen bitte nur telefonisch unter 040.32814-422.

„Wir erzählen euch allen möglichen Scheiß und nichts davon ist wahr.“


Howard Beale, Nachrichtenmoderator der ersten Stunde, steht wegen schlechter Einschaltquoten auf der Abschussliste. Als er live auf Sendung ankündigt, sich vor laufender Kamera „das Gehirn rauszupusten“, wird er über Nacht zum Quotenstar. Statt sich umzubringen, nutzt er seine Popularität, um die Wahrheit zu verkünden: „Ich bin scheiß-wütend und hab die Schnauze voll.“


Programmdirektorin Diane Christensen wittert ihre Chance, denn Howards Wahrheit ist die Wahrheit der Massen. Im Alleingang entwickelt sie ein neues Format: Zorniger Prophet wettert gegen die Verlogenheit der Welt. „Mit Moral hat unser Metier nichts zu tun, unsere Aufgabe besteht darin, Geld zu verdienen“, so Christensen. Nahe am Nervenzusammenbruch steigert sich Howard Beale immer weiter in seine messianische Botschaft. Er entlarvt das Fernsehen als Propagandamaschine und heizt ein Millionenpublikum an, sich seine Wahrheit zurückzuholen. „Es steht alles zum Verkauf. Das ist die Globalisierung. Die Reichen werden immer reicher, und sie haben EUCH gekauft. Nur eins kann sie stoppen: IHR SELBST.“ Da treten die
Chefs des internationalen Networks auf den Plan.

 

1976 war der mit vier Oscars preisgekrönte Film eine prophetische Satire aus den Anfängen des kommerzialisierten Fernsehens. 2019, mit dem Siegeszug des globalen Internets, ist „Network“ ein packender Thriller darüber, wie „Wahrheit“ manipuliert und neu geschaffen werden kann.

 

Deutschsprachige Erstaufführung im April 2020, Thalia Theater

Mein Kommentar
Kommentar
Abschicken
Bedingungen

Mit dem Versenden dieses Kommentarformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Veröffentlichung Ihres Beitrags. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Ihr Beitrag und Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentarfunktion. Über die Kommentarspalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Kartentelefon unter 040. 32 814 – 444 oder die E-Mail¬Adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.