Nestor Machno: Erinnert Euch an mich!

Nestor Mac
hno: Erinnert Euc
h an mich!

Nestor Machno: Erinnert Euch an mich!

Von der sowjetischen Geschichtsschreibung zum Banditen degradiert, von den Anarchisten in aller Welt als Held, als ukrainischer Che Guevara verherrlicht, hat Nestor Machno mit seinen Freischärlern den Ausgang des russischen Bürgerkriegs entscheidend beeinflusst. Wer war dieser Mann, der 1934 in Paris starb?
 
Der russische Bürgerkrieg von 1917 bis 1921. Nirgendwo wütete er so brutal und vernichtend wie in der Ukraine. Die "Revolutionäre Aufständische Armee der Ukraine", eine Bauern-Partisanen-Truppe unter dem Anarchisten Nestor Machno, kämpfte gegen alle: Weiße Garde, ukrainische Nationalisten, deutsch-österreichische Truppen und Rote Armee. Sie initiierte im Südosten des Landes eine herrschaftsfreie Gesellschaft, insbesondere unter den Bauern und Landarbeitern.
Mark Zak, selbst in der Ukraine aufgewachsen, hat über diesen Rebellen und die Bewegung eine dramatisierte Lesefassung aus den Stimmen verschiedener Zeitzeugen zusammengestellt.

Lesung: Jörg Pohl / Mark Zak
Diskussion im Anschluss: Andreas Platthaus (Literaturchef der FAZ), Mark Zak (Autor), Hanna Mittelstädt (Edition Nautilus)

Das Buch:
Mark Zak
Erinnert Euch an mich! Nestor Machno und die russische Revolution
Nachwort: Bini Adamczak. 180 Seiten, mit vielen Fotos (Edition Nautilus)
https://edition-nautilus.de/programm/erinnert-euch-an-mich-ueber-nestor-machno/



30.10.18 um 20:30 h im Nachtasyl


MEIN KOMMENTAR
KOMMENTAR
ABSCHICKEN

Mit dem Versenden dieses Kommentarformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Veröffentlichung Ihres Beitrags. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Ihr Beitrag und Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentarfunktion. Über die Kommentarspalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Kartentelefon unter 040. 32 814 – 444 oder die E-Mail¬Adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.