Lessings Hamburg in Zeiten des Frühkolonialismus

Stadtf
ührung

Lessings Hamburg in Zeiten des Frühkolonialismus

In der Frühen Neuzeit bestanden Handelsbeziehungen von Hamburger Kaufl euten zu Kolonialmächten und deren amerikanischen, karibischen und afrikanischen Häfen. So wurden u.a. Gold, Wein, Zucker, Baumwolle, Tabak, Tee, Rum, Elfenbein und Kaffee nach Hamburg importiert. In den wohlhabenden Teilen der hamburgischen Gesellschaft, wozu auch Lessings Freundeskreis in Hamburg gehörte, waren diese Güter sehr beliebt. Sie stamm ten aus kolonialen Zusammenhängen und waren oft Produkte von Sklavenarbeit. Wir beschäftigen uns mit den Importeuren, schauen u.a. auf die Zucker- und Baumwollverarbeitung und die Hamburger Teegesellschaften. Dabei folgt uns Lessings aufklärerischer Blick.

 

19., 25. Januar und 9. Februar 2020, 11 Uhr sowie 5. Februar 2020, 14 Uhr
 

Treffpunkt vor dem Thalia Theater

MEIN KOMMENTAR
KOMMENTAR
ABSCHICKEN

Mit dem Versenden dieses Kommentarformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Veröffentlichung Ihres Beitrags. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Ihr Beitrag und Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentarfunktion. Über die Kommentarspalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Kartentelefon unter 040. 32 814 – 444 oder die E-Mail¬Adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.